salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

OÖGKK schließt Vertrag mit neurologischem Therapiezentrum Reha am Gmundnerberg

1

Ein zusätzliches Angebot an neurologischer und neuropsychologischer Rehabilitation steht seit Anfang des Jahres OÖGKK-Versicherten in Ober-österreich zur Verfügung. „Wir freuen uns über den erfolgreichen Vertragsab-schluss mit dem Therapiezentrum Gmundnerberg. Damit haben wir für unsere Versicherten nun in der Region Salzkammergut eine wohnortnahe stationäre medizinische Reha“, zeigt sich der Obmann der OÖGKK, Felix Hinterwirth, zufrieden.

„Die Angehörigen, die bei der Rehabilitation nach einem Schlaganfall eine wichtige Rolle spielen und wesentlich zum Genesungsprozess beitragen, können so die Patienten öfter besuchen. Mit diesem neuen regionalen Angebot haben wir für OÖGKK-Versicherte eine ausgezeichnete Versorgung im Bereich der neurologischen Rehabilitation“, so die Direktorin der OÖGKK, Andrea Wesenauer. Seit 1. Jänner 2012 gilt der Vertrag mit dem neurologischen Therapiezentrum Gmundnerberg.

Das neu gebaute Rehabilitationszentrum Gmundnerberg zählt mit seinen 120 Einzel- und Zweibettzimmern mit insgesamt 156 Betten und einer sehr guten Diagnose- und Therapieausstattung zu den modernsten Rehabilitationsein-richtungen Österreichs. Im Therapiezentrum Gmundnerberg sollen vor allem Patienten aus der Region behandelt werden. Weitere wichtige, regionale Partner der OÖGKK für die neurologische Reha sind Einrichtungen in Passau und 2 Wilhering.

Im Vorjahr hat die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse 1.517 Reha-Anträge mit einem finanziellen Volumen von rund 7,5 Millionen Euro genehmigt. Gegenüber 2010 bedeutet dies eine Steigerung bei den Bewilligungen um weitere fünf Prozent. Die OÖGKK liegt damit unter den Krankenversicherungsträgern an der Spitze — was sowohl die Genehmigungen als auch das finanzielle Ausmaß betrifft.

„Eine so ausgezeichnete Versorgung und neue Vertragsabschlüsse sind auch das Ergebnis unserer gesunden Finanzen, die uns einen gewissen Spielraum ermöglichen. Wir investieren laufend in die medizinische Versorgung, bauen unsere Angebote und Leistungen kontinuierlich aus. Gerade nach einem Schlaganfall ist eine gute Reha das Um und Auf“, meint die Direktorin der OÖGKK, Andrea Wesenauer.

Teilen.

1 Kommentar