salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gelungener Meisterschaftsauftakt für SpG Pettenbach-St. Konrad

0

Punkteteilung gegen Kirchdorf 2:2 (0:2)
In der ersten Runde der Rückrunde in der Frauenklasse OÖ Ost trafen die SpG Pettenbach/St. Konrad am Samstag (17.3.) auf die Nachbarn ASKÖ Kirchdorf. Nachdem das Hinspiel mit 5:0 für Kirchdorf endete, war die Favoritenrolle an die Gäste vergeben. Die Gäste erwischten auch den besseren Start und gingen schon in der 4. Minute nach einem Eckball und schweren Stellungsfehlern in der Hintermannschaft der Almtalerinnen durch Karin Baumschlager in Führung.

Die Heimischen kamen erst nach etwa 15 Minuten besser ins Spiel, die Torabschlussschwäche aus dem Herbst setzte sich aber auch in dieser ersten Hälfte fort. 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Gäste durch Regina Weismann einen weiteren Treffer zum Pausenstand  von 0:2.

Wer geglaubt hat, dies war die Vorentscheidung, der wurde eines besseren belehrt. Die Heimischen kamen mit viel Schwung aus der Kabine und versuchte mehr Druck aufs Gästetor zu erzeugen. Dies gelang phasenweise sehr gut. Als in der 64. Minute Julia Burndorfer, nach einem tollen Steilpass, beide Abwehrspielerinnen überlaufen konnte und den Ball an der Torfrau zum Anschlusstreffer vorbeischob, erhielten die Gäste scheinbar einen Knacks.

Da nur eine Wechselspielerin auf der Ersatzbank saß und einige schon von Krämpfen geplagt wurden, schienen die Mädl’s des ASKÖ Kirchdorf stehend K.O. Nach einem Dreifachwechsel der SpG Pettenbach/St. Konrad  12 Minuten vor Schluss, wurde der Druck der Heimischen sehr groß. Der Ausgleichstreffer fiel folge dessen verdient in der 90. Minute durch Lisa Zehetner.

Die 3 Minuten Nachspielzeit reichten aber nicht um das Spiel komplett zu drehen. „Das war die Belohnung für die harte und doch sehr schwierige Vorbereitung, die am 31. Jänner auf Schnee und bei Eiseskälte begann! Meine Mädl’s haben in dieser Zeit gezeigt, dass es an Willen und Einsatz sicher nicht fehlt, auch wenn so mancher Außenstehender den Kopf schüttelte.“, so Trainer Manfred Feichtinger (Union St. Konrad) nach einem emotionalen Spiel.

„Besonders erfreulich auch die Prämiere unserer neuen Torfrau Fiona-Marie Müller, die leider bei beiden Vorbereitungsspielen erkrankt war, und so ins ‚kalte Wasser‘ springen musste. Sie hat sich aber keinen Patzer erlaubt, Gratulation! Dieser Punkt fühlt sich beinahe wie ein Sieg an!“, so Christian Pramhas (Union Pettenbach). Nächste Woche steht das sogenannte ‚Almtal-Derby‘ zwischen SV Scharnstein und SpG Pettenbach/St. Konrad statt. Anpfiff am Samstag (24.3.) um 16:00 Uhr in Scharnstein!

Weitere Ergebnisse der 10. Runde:
Neuhofen/Krems  –  SV Windischgarsten  2:1 (1:0)
Union Mondsee  –  FC Aschach/Steyr  5:0 (3:0)
Steyr ATSV  –  SV Scharnstein  4:0 (2:0)
Union Ebensee  –  FC Altmünster  verschoben (Mai)

Teilen.

Comments are closed.