salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

“Please Peace” Projekt im ARTHOF von Thomas M. Mayrhofer in St. Konrad

0

Werfen Sie einen Blick in den ARTHOF von Thomas M. Mayrhofer – Bei den “Tagen des offenen Ateliers” am 13. und 14. Oktober! Im ARTHOF in St. Konrad finden auch heuer wieder die “Tage des offenen Ateliers”. Im Zuge derer können Sie in ganz Oberösterreich Künstler/innen über die Schulter blicken. Schauen Sie doch vorbei – zum Beispiel bei Thomas M. Mayrhofer in St. Konrad!

Der Künstler, Architekt und Designer öffnet an beiden Tagen seinen ARTHOF entlang der Bundesstraße nach Grünau von 10 bis 12 Uhr und bietet seinen Besucher/innen einen exklusiven Einblick in sein Schaffen. 

“Please Peace – Ein friedliches Kunstprojekt” Im Frühjahr 2012 hat Thomas M. Mayrhofer das Kunstprojekt “Please Peace” ins Leben gerufen wurde. Seitdem verbreitet sich diese Botschaft wie auch der Aufkleber, der die kleinste Einheit des Kunstprojekts darstellt, recht rasch. U.a. ist er auf der Eingangstür des Ars Electronica Centers Linz zu finden, ebenso auf sämtlichen Vega Nova Shops österreichweit.

Außerdem gibt es nun auch Türmatten der Firma Eder (mat couture) mit dem Schriftzug Please Peace und der Unterschrift Thomas M. Mayhrhofers. Ähnlich wie das „Rauchen verboten“ Schild an vielen Gebäudeeingängen, soll „Please Peace“ gleich beim Eintreten in ein Gebäude daran erinnern, friedliche Absichten mitzubringen. Die vermittelte Botschaft wird via Sticker transportiert und verstärkt durch die Spiegeloptik , die zu einer direkten Konfrontation der BetrachterIn mit dem Thema Friede führt.

Thomas M. Mayrhofer lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in St. Konrad in Oberösterreich auf seinem vor zehn Jahren gegründeten ARTHOF. Dort ist er sowohl kreativ tätig, als auch mit seinen Händen – denn der ARTHOF ist Werkstatt, Atelier, Büro und Wohnsitz in Einem. “Please Peace” ist ein unabhängiges Projekt des steht außerhalb jeglichen Kontexts div. kirchlicher oder politischer Zusammenhänge.

Nähere Infos zu “Please Peace” finden Sie auf Facebook unter www.facebook.com/kunstprojektpleasepeace

 

Teilen.

Comments are closed.