salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Auswärtssieg im Eishockeykrimi TRAUNSEE-SHARKS gegen EC Wels

0

Nichts für schwache Nerven war das Auswärtsspiel der TRAUNSEE-SHARKS 1 Mannschaft gegen EC Wels. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer in der 2. EISHOCKEYLIGA Oberösterreich wollte diesen Status auch beibehalten. Die Haie aus Gmunden waren aber entsprechend hungrig in die Messestadt gereist und boten einen ebenbürtigen Gegner.

Doch bereits in der 2. Spielminute war Tormann Michael SCHALK im Gmundner Kasten die Sicht total verstellt und so musste er erstmals den Puck passieren lassen. Torschütze PETERSDORFER durfte sich in die Torliste des Abends eintragen. Doch die Antwort kam in der 16. Spielminute durch Thomas BÖHM mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1. Und so ging es auch in die Drittelpause. Die Partie rassig, schnell und mit einigen Torchancen auf beiden Seiten.

2 Minuten im zweiten Spielabschnitt gespielt und da tankte sich Jakob RINNERBERGER durch und netzte für die TRAUNSEE-SHARKS zum 1:2 ein. Das Spiel wurde etwas ruppiger und das brachte auf beiden Seiten Strafminuten. Dies nutzten die Hausherren einfach besser und erzielten in Überzahl in der 25. Spielminute durch FINGERNAGEL D. und in der 27. Minute durch FINGERNAGEL F. zwei Tore zum Spielstand von 3:2. 40 Minuten waren gespielt.

Und jetzt wurde das Eishockeyspiel zum Krimi. Torchancen auf beiden Seiten wurden durch die Torleute in beiden Kästen vereitelt. Die Spieluhr zeigte 59,25 Spielmuten. Timeout für die Haie aus Gmunden, die logische Folge Tormann raus und mit 6 Feldspieler noch das fast unmögliche versuchen. Die Uhr zeigt 59:59 Spielminuten und Christoph ZALUDJEV machte das Unmögliche möglich, er traf zum Ausgleich 3:3 eine Sekunde für Spielende.

Der Jubel bei den SHARKS war Riesen groß, der Frust bei Wels natürlich gewaltig. Es kam zum Penalty Schießen. Im Tor bei Gmunden der “Held des Tages und Vater des Sieges” Daniel MÖRIXBAUER, er wehrte gleich drei! Penalty ab und Martin BUCHEGGER erzielte für die TRAUNSEE-SHARKS den Siegestreffer mit einem unhaltsamen Gewaltschuss in die linke Kreuzecke.

Die Mannschaft Wels war als Tabellenführer erstmals von den TRAUNSEE-SHARKS geschlagen worden. Jubelstimmung bei den Haien, ganz besonders aber für Obmann Robert KASTBERGER, der erstmals mit seinem Sohn Philiph KASTBERGER gemeinsam bei einem Meisterschaftsspiel am Eis standen. “Auf diesen erkämpften Sieg können wir alle stolz sein und auch bauen. Meine Truppe kommt immer besser in Fahrt und wir sind auf dem richtigen Weg”, so auch der glückliche Trainer der TRAUNSEE-SHARKS Thomas SCHATZL.

Der weitere Spielplan der SHARKS lautet am kommenden Sonntag 7.12.2014 mit Spielbeginn 19:30 Uhr in der Eishalle Gmunden Heimspiel für die SCHARK 2 Mannschaft gegen ATSV Steyr und für die SHARKS 1 am Sonntag 14.12.2014 mit Spielbeginn 18:00 Uhr ebenfalls in der Eishalle Gmunden gegen die ICE-TIGERS Kirchdorf. Die SHARK Familie freut sich auf Ihren/Deinen Besuch!

Teilen.

Comments are closed.