salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Traunsee-Sharks vernichten die Steyr Panthers mit 18:0 Toren

0
Wer soll die TRAUNSEE-SHARKS stoppen? Am Sonntag 29.11.2015 “fraßen die Gmundner Haie im eigenen Haifischbecken die Steyer Panthers mit einem 18:0 Sieg mit Haut und Haaren!”. Die berechtigte Frage nach dieser gewaltigen Siegserie 4 Spiele ungeschlagen, eine Tordifferenz mit 50:5 Toren, sind die anderen Mannschaften so schlecht oder die TRAUNSEE-SHARKS einfach zu gut?
Die Antwort lautet: die SHARKS haben in den letzten beiden Saisonen einfach hart an sich gearbeitet und die Handschrift von Trainer Thomas SCHATZL, der ja selbst jahrelang in der Gmundner Kampfmannschaft gespielt hat und auch jetzt noch in der 2. Kampfmannschaft eine Meisterschaft bestreitet, ist klar und deutlich zu sehen. Der Kader besteht fast ausschließlich aus Eigenbauspieler der SHARK Familie, setzt sich aus ganz jungen Spielern ab 16 Jahre, Cracks, die wie Christopher URSTÖGER schon erste Ligaluft bei den BLACK WINGS Linz geschnuppert haben und wieder nach Gmunden zurückgekehrt sind und auch Routiniers mit entsprechender Spielerfahrung aus eigenen Reihen zusammen. Mit einem Durchschnittsalter von derzeit 25 Jahren (wobei die ersten beiden Linien 21,5 Jahre alt sind) sind die Zukunftsaussichten äußerst erfreulich.
Dass sich hartes Training auch bezahlt macht, zeigen die Ergebnisse dieser Saison, seit Juli wird mehrmals wöchentlich an der Mannschaft gearbeitet, Eishockey ist ja der Sport, wo Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Teamgeist gefordert wird. Und diese Komponenten sind alle samt in der Kampfmannschaft der TRAUNSEE-SHARKS 1 zu finden. Der angestrebte Aufstieg in die erste OÖ Eishockeyliga ist nur mit einem Meistertitel möglich und dahin stimmt der bisherige Kurs zu hundert Prozent.
Zum Spiel gegen die STEYR Panthers sei noch gesagt, dass vor Anpfiff am vergangenen Sonntag auch bei den SHARKS Skepsis vorlag. Steyr Derbys haben immer einen anderen Verlauf als gegen andere Mannschaft gehabt. Angesagt war vorherrschend Disziplin, gutes Abwehrspiel und totaler Einsatz. Und so wurde auch fast die ganze Begegnung agiert. Der Bann war bereits im ersten Spielabschnitt mit 5:0 Toren gebrochen, dann wurde die Hektik bei den Gästen mit einem 6:0 “scharmlos” im zweiten Drittel ausgenützt und der “Todesstoß” kam mit einem 7:0 im letzten Spielabschnitt. Toll war auch die Liste der Torschützen für die TRAUNSEE-SHARKS, wo sich gleich 10 verschiedene SHARKS eintrugen. Mit 4 der insgesamt 18 Treffer führte Manuel SCHATZL die Torparade an, er ist auch in der gesamten Torschützenliste der Liga (derzeit haben 93 Spieler bereits gepunktet), ex aequo mit Christopher URSTÖGER auf Platz 1 mit 12 Punkte zu finden.
Weiter geht es für die TRAUNSEE-SHARKS 1 am kommenden Samstag 5.12.2015 auswärts gegen die PUCKJÄGER Traun mit Spielbeginn 20:30 Uhr in der Eishalle Traun. Das Heimspiel gegen dies Mannschaft haben die SHARKS mit 7:2 Toren gewonnen.

Traunsee-Sharks vernichten die Steyr Panthers  (8)Verabschiedet wurde auch Eismeister Josef THALHAMMER, der innerhalb der Gemeinde in den Bauhof wechselt und als Abschied den ersten Puck einwarf.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Teilen.

Comments are closed.