salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

3. Lauf zur Dachstein West-Rallye 2017

0

Führungswechsel in der Vereinswertung
Die „Hängleitn“ auf der Gosauer Zwieselalm war Schauplatz des 3. Laufes zur DachsteinWest-Rallye 2017. 151 Rennläufer von den 5 Skivereinen aus Obertraun, Hallstatt, Gosau, Bad Goisern und Bad Ischl gingen dabei an den Start. Und einmal mehr hätten die Pisten- und Witterungsverhältnisse in der Skiregion DachsteinWest nicht optimaler sein können. Es war also alles angerichtet für einen weiteren spannenden Rennsonntag.

Damen: U14-Läuferinnen machten das Rennen
Die Tagesbestzeiten bei den Damen markierten an diesem Sonntag zwei Läuferinnen aus der U14-Klasse.
Marlene Putz vom ASKÖ DachsteinWest Bad Goisern hatte dabei hauchdünn – um 5 Hundertstel – die Nase gegenüber Marlene Höcher vom WSV Sparkasse Bad Ischl vorne, drittschnellste Dame wurde die Gosauerin Barbara Schmiderer.

Herren: Triplepack von Gerald Freismuth
Wie schon bei Rennen Nr. 1 und 2 war auch diesmal Gerald Freismuth vom Obertrauner Skiverein Dachstein-Oberbank eine Klasse für sich und erzielte mit einem fehlerfreien Lauf die Tagesbestzeit. Allerdings noch knapper als bei den Mädels, denn gerade einmal 2 Hundertstel trennten ihn von seinem Vereinskollegen Manfred Rastl. Die drittschnellste Herrenzeit erreicht Michael Putz vom ASKÖ Gosau.

Vereinswertung: nun Gosau in Führung
In der Vereinswertung gab es heute einen Führungswechsel. Mit 560 bei diesem Rennen gewonnenen Punkten zog die ASKÖ Gosau am SC Dachstein-Oberbank (463) vorbei und liegt nun mit knapp 100 Punkten Vorsprung an erste Stelle. An dritter Stelle derzeit der ASKÖ DachsteinWest Bad Goisern.

Das 3. Rennen zur DachsteinWest-Rallye 2017 wurde vom ASKÖ Hallstatt federführend und mustergültig durchgeführt. Sektionsleiterin Maria Winterauer: „Danke an all unsere Helfer und dem ASKÖ Gosau für die Unterstützung bei der Zeitnehmung!“ Bereits am kommenden Donnerstag steht mit dem Nacht-Slalom auf der Flutlichtpiste des Gosauer Hornspitz der nächste Lauf zur DachsteinWest-Rallye 2017 am Programm.

Rallyesieger19022017_Perstl

die Tagesschnellsten Marlene Putz/ASKÖ DachsteinWest Bad Goisern und Gerald Freismuth/SC Dachstein-Oberbank mit Obmann Frank Höll und Sektionsleiterin Maria Winterauer vom ASKÖ Hallstatt

Die einzelnen Klassensieger:
Bambini: Lene Hakenberg und Leo Beer/beide ASKÖ DachsteinWest Bad Goisern;
U8: Sinja Pachler/ASKÖ Raika Gosau, Felix Hörhager/ASKÖ Bad Goisern;
U9: Anja Gamsjäger/ASKÖ Bad Goisern, Thomas Posch/ASKÖ Gosau;
U10: Linda Gassenbauer/WSV Sparkasse Bad Ischl, Niklas Jung/ASKÖ Hallstatt;
U11: Leonie Binna/SC Dachstein-Oberbank, Jannik Sommerer/ASKÖ Gosau;
U12: Yvonne Gadola/ASKÖ Bad Goisern, David Pomberger/ASKÖ Gosau;
U14: Marlene Putz/ASKÖ Bad Goisern, Maximilian Bengesser/ASKÖ Gosau;
U16: Maria Schilcher/SC Dachstein, Michael Putz/ASKÖ Gosau;
AK IV: Josef Loidl/SC Dachstein;
AK III: Ursula Viktor-Lichtenegger/ASKÖ Bad Goisern, Manfred Rastl/SC Dachstein;
AK II: Daniela Kain/ASKÖ Bad Goisern, Horst Binna/SC Dachstein;
AK I: Alexandra Gadola/ASKÖ Bad Goisern, Gerald Freismuth/SC Dachstein;
Allgemeine: Barbara Schmiderer, Markus Schmaranzer/beide ASKÖ Gosau;
U18: Marlene Sams/SC Dachstein, Max Palmetzhofer/ASKÖ Bad Goisern;
U21: Sandra Mülleger/WSV Bad Ischl, Manfred Stögner/ASKÖ Bad Goisern;

Gesamtes Ergebnis und Zwischenwertung der Vereine im Net unter www.skizeit.at

Foto: Peter Perstl

Teilen.

Comments are closed.