salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Fuß im Fahrradrahmen eingeklemmt – Bergerschere kam zum Einsatz

3

Nach einem Verkehrsunfall wurde die FF Gmunden am 11. Mai 2017 kurz nach Mittag zur Unterstützung für das Rote Kreuz alarmiert. Im Bräugütlweg war ein Mädchen mit dem Fahrrad gestürzt und hatte sich dabei den Fuß derart unglücklich im Rahmen eingeklemmt, dass die Bergeschere zur Befreiung notwendig war. Nachdem eine Strebe entfernt worden war, konnte die Patientin vom Roten Kreuz zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Teilen.

3 Kommentare

  1. Grasberger am

    Am Weg von der Anton Schosserstraße zum Burgfried- oder Bräugütlweg besteht seit Jahren ein Fahrverbot, das einfach nicht wahrgenommen wird. Als Fußgänger hat man dort mehr als Probleme, vor allem von talwärts fahrenden nach Schulzeitende. Es war übrigens an diesem Tage der 2. Unfall. Trotz Fahrverbot

    • Betroffener am

      WER sollte bzw. möchte das überhaupt EXEKUTIEREN????? Hier in GMUNDEN????

      Dort ist auch LEINENPFLICHT !! !! Auch im Friedhof (dort ist es eigentlich verboten!)
      Zwischen 8.30 und 9.00 könnte die Exekutive mal “nachgucken” Jahrelang wird dort OHNE LEINE gegangen und niemand….schert sich drum!!!
      Fahrverbot >>> tut man sich auf der Wiese halt selbst weh; wenn mich ein freilaufender Hund.. zwickt beißt ist es wieder schwer zum Beweisen und niemand schert sich drum!!!
      Trotz offener FREILAUFFLÄCHE 200 Meter weiter! aus Steuergeldern bezahlt! So weit dazu!!!
      Wenn ich mit 2 Stöcken und 2 Hunderl gehe habe ich halt keine Hand frei für die Leine und WEN kümmert das hier?????????????????????? Ach so die tun ja EH NIX:::::

      Gute Besserung dem Mädchen auf jeden Fall!

      • Hans Maulwurf am

        Dann gehen Sie eben um 10:00.

        PS: 100x ? und ! machen einen Beitrag nicht besser