salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Mit 155 km/h durchs Ortsgebiet

5

Da in den letzten Wochen vermehrt Anzeigen von Anrainern und Verkehrsteilnehmern einlangten, dass auf der B 1 im Ortsgebiet von Vöcklabruck illegale Straßenrennen stattfinden würden, wurde in der Nacht von 6. auf 7. Mai 2017 eine Schwerpunktaktion hinsichtlich Geschwindigkeitsüberschreitungen durchgeführt.

155 km/h im Ortsgebiet – “Es hat sich so ergeben”

Im Zuge dieser Kontrollen konnten zwei Autofahrer offensichtlich bei einem Rennen mit der Laserpistole gemessen werden. Ein 24-Jähriger aus Redlham und ein 21-Jähriger aus Attnang-Puchheim überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 85 km/h. Sie rasten mit einer Fahrgeschwindigkeit von 155 km/h anstatt der erlaubten 70 km/h innerhalb des Ortsgebietes. Beide gaben an, dass “sich das so ergeben habe”. Beiden Lenkern wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

Radfahrer mit 2,9 Promille gestoppt

Zusätzlich wurde ein alkoholisierter 50-jähriger Radfahrer aus Vöcklabruck, der sichtlich nicht mehr Herr seines Zweirades war, aus dem Verkehr gezogen. Er hatte einen Alkoholwert von 2,9 Promille im Blut.

Teilen.

5 Kommentare

  1. Aber natürlich haben die zwei lächerlichen und unreifen Bürscherl Migrationshintergrund! Ich wiederhole mich: Zero tolerance wäre angebracht zum Segen für unser aller Zusammenleben.

  2. Asylmünster am

    Eine Erscheinung bei halbstarken Österreichern mit ihren dicken, dunklen und deutschen Karossen.

    • Das sind keine Halbstarken “Österreicher”…….sind die die jeden Tag brav Ihrer Arbeit nachgehen:-)also genau diejenigen die keiner in Österreich braucht…..

      • Asylmünster am

        Ich sehe, Sie wissen, was ich eigentlich schreiben wollte………………….

  3. diese probleme gibt es seit mind. 2-3 jahren, jetzt wird mal was unternommen….
    was nützen all die gesetze wenn sie nicht exekutiert werden.