salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Spektakuläre Rettungsaktion beim Traunfall

0

Feuerwehr und Wasserrettung mussten Mittwochnachmittag einen verletzten 25-Jährigen im Bereich des Traunfalls aus der Traun retten. Der Mann war zuvor 6-8 Meter in die Tiefe gestürzt. Die Bergung gestaltete sich schwierig.

Ein 25-Jähriger aus Bad Hall war mit seinem 26-jährigen Freund aus dem Bezirk Amstetten im Bereich des Traunfalls zu Fuß unterwegs um dort Schwimmen zu gehen.

6-8 Meter in die Tiefe gestürzt

Die beiden versuchten dabei über das steil abfallende felsige Flussufer zum Wasser der Traun zu gelangen. Dabei verlor der 25-Jährige den Halt und stürzte etwa sechs bis acht Meter in die Tiefe. Bevor er ins Wasser stürzte dürfte er noch auf einem Felsvorsprung aufgeschlagen sein und sich Verletzung unbestimmten Grades zugezogen haben.

Bergung gestaltete sich schwierig

Der 26-Jährige sprang ihm sofort ins Wasser hinterher und zog den Verletzten gemeinsam mit anderen Badegästen zu einem aus dem Wasser ragenden Felsen und führte dort die Erstversorgung durch.
Die Bergung gestaltete sich wegen des felsigen und steilen Ufer sehr schwierig. Die Einsatzkräfte konnten nur über das gegenüber liegende Ufer zum Verunglückten gelangen.

Der 25-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Im Einsatz standen die freiwilligen Feuerwehren Windern und Roitham sowie die Wasserrettung Laakirchen und Vorchdorf. 

Bildquelle: laumat.at / Matthias Lauber

 

 

Teilen.

Comments are closed.