salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Drogenhandel in Asylunterkunft aufgeflogen

11

In Vöcklabruck sollen mehrere Asylwerber in Flüchtlingsunterkunften aber auch auf der Straße mit Drogen gehandelt haben. Die jungen Männer hätten die Drogen selbst konsumiert aber auch an Jugendliche verkauft, so die Polizei.

Im Zuge von polizeilichen Ermittlungen wurde kürzlich bekannt, dass mehrere teilweise namentlich bekannte Asylwerber aus Afghanistan, Somalia und Libyen, regelmäßig Drogen konsumieren und auch gewerbsmäßig an Jugendliche verkaufen sollen.

Die Jugendlichen gaben zu, dass die Übergaben teilweise im Stadtgebiet von Vöcklabruck, aber auch direkt in einer Asylunterkunft stattgefunden haben. Vor zwei Wochen wurden dann zeitgleich mehrere Asylunterkünfte von Polizeibeamten mit Polizeidiensthunden überprüft.

Cannabis und Bargeld sichergestellt

Bei einem 24-jährigen afghanischen Asylwerber wurden schließlich ca. 350 Gramm Cannabis, zum Weiterverkauf bestimmt, sowie Bargeld, das aus dem Suchtmittelhandel stammte, sichergestellt. Der 24-Jährige zeigte sich geständig und wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wels überstellt.

Am 10. August 2017 wurden insgesamt 17 Asylwerber kontrolliert. Davon zeigten sich elf Asylwerber zum Erwerb, Besitz, Konsum und teilweise zur Weitergabe von Cannabis geständig. Auch wurden teilweise bei diesen Personen geringe Mengen an Cannabis sichergestellt, berichtet die Polizei.

Foto (c) pixabay.com 

Teilen.

11 Kommentare

  1. Asylmünster am

    Tja, “Pandoras Büchse” ist nun mal geöffnet und die kritische Masse zumindest erreicht.
    Wie geht’s jetzt weiter?
    Die Verantwortlichen von 2015 sind kaum mehr greifbar und falls doch, könnten sie es sich sogar erlauben, uns “die lange Zunge zu zeigen”.
    Dabei ist eine hohe Anzahll an negativen Zweitbescheiden in den Asylverfahren noch nicht mal annähernd erreicht worden.
    Von dem abgesehen, können Viele einfach anstelle eines “Bleiberechtes”, eine “Bleibepflicht” erwirken, indem sie z. B. auf Unsere bei einer unpassenden Antwort ihrerseits mit dem Messer antworten, unsere Mächen sexuell belästigen, unsere Frauen vergewaltigen oder eben, wie in diesem Fall, mit Drogen handeln und dadurch unsere Jungen vergiften.
    Die angeführten Beispiele sollen aber nicht als Empfehlung missverstanden werden!
    Ob wir “den Karren nach dem 15. Oktober noch aus dem Dreck ziehen können”, wird einzig und allein durch die Intelligenz von uns selber bestimmt werden.
    In diesem Sinne.

      • Da erwarten wir dann eine Regierung die nicht die Hosen voll hat sonder des gsindl dort hin schickt von wo sie gekommen sind! Kapiert!

        • Und eine neue Regierung muss sich nicht an geltendes Recht halten? An Gesetze und Bestimmungen?

  2. Was habt ihr denn alle, die sind doch (hoch) intelligent!
    Die wissen wo sie durchgefüttert werden!
    Mehr braucht der Mensch nicht wissen!
    Ein Zitat (an unsere Politik) von John Dryden:
    “Hüte Dich vor dem Zorn eines sanftmütigen Mannes.”

  3. Weils in jeder Branche/Sparte Fachkräfte gibt. Für uns sehr hilfreich und notwendig!

    • Ich kann das Wort Merkel nicht mehr hören. Bei uns in Deutschland haben alle die Nase von dieser Person voll. Wo kommen nur die hohen Zahlen der Statistiken her? Wer dass noch glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Diese chaotischen Zustände in Deutschland ist nicht mehr tragbar. Habt ihr schon gehört: auf Sizilien warten tausende Zuwanderer auf die Ausreise nach Österreich und Deutschland, das wird aber bis nach den Wahlen verschwiegen. Bei euch in Österreich hört man wenigsten noch etwas über die Kronen-Zeitung. Bei uns: Stillschweigen. Es gibt nur noch FPÖ und AFD.