salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Flugzeug-Absturz fordert mehrere Schwerverletzte

3

Bei einem Flugzeug-Absturz wenige Meter nach der Startbahn des Flugplatzes Gmunden-Gschwandt, wurden alle vier Insassen verletzt, drei sogar schwer.

Die Ursache des Absturzes am Samstag kurz nach 16 Uhr ist noch unklar, das Flugzeug wurde schwerst beschädigt. Um die Verletzten zu versorgen, waren neben dem Notarzt auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Aus dem Wrack befreit wurden die Insassen zuvor von herbeigeeilten Fliegerkollegen. Die Absicherung und Bergung des Flugzeuges übernahmen die Feuerwehren Laakirchen, Rahstorf und ein privates Unternehmen.

Das Flugzeug mit französischer Kennung, eine Robin DR 400, gehört dem Fliegerclub Traunsee. Der Pilot der Maschine – ein Fluglehrer des Fliegerclubs – gilt als sehr erfahren und umsichtig. Ermittler der zuständigen Behörden untersuchten bereits kurz nach dem Unfall das Wrack und die Unfallstelle.

Bildquelle: laumat.at / Matthias Lauber & Wolfgang Spitzbart

Teilen.

3 Kommentare

  1. ich finde diese menschen die sich wegen gaffer aufregen hirnlos und blöd !! das sind so “gute” die mal bei sich vor der haustür den dreck wegkehren sollten…. affen sind intelligenter

    • Ganz deiner Meinung! Wobei die hier wenigstens nicht die Bergung der Verletzten, sondern die des Flugzeugs unbedingt mitm Handy festhalten mussten!