salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Im Attersee-Klettersteig 20 Meter abgestürzt

1

Nachdem ihm sein Rucksack entglitten war, versuchte ein deutscher Kletterer ungesichert sein Hab und Gut wieder zu erlangen. Dabei stürzte der 59-Jährige knapp 20 Meter ab und wurde bewusstlos.

Ein 59-jähriger Deutscher aus Ostelsheim unternahm am 24. August 2017 alleine eine Klettertour über den “Attersee-Klettersteig” auf den Mahdlgupf (1.261m) in der Gemeinde Steinbach am Attersee. Gegen 15:30 Uhr machte er in einer Seehöhe von ca. 1.100 Metern Rast und nahm dazu seinen Rucksack ab. Dabei fiel ihm der Rucksack aus der Hand und stürzte in unwegsames Gelände.

Klettere stürzt 20 Meter ab

beim Versuch an seinen Rucksack zu gelangen, hin g sich eer 59-Jährige vom Klettersteig-Seil aus. Nach kurzem Abstieg rutschte er auf felsigem Untergrund aus und stürzte eigenen Angaben zufolge ca. 20 Meter unkontrolliert ab. Nach kurzer Bewusstlosigkeit sei er wieder aufgestiegen und habe andere Kletterer um Hilfe gerufen.

Mit Hubschrauber aus Attersee-Klettersteig geborgen

Eine nachkommende Kletterin stieg zum Verletzten ab und verständigte anschließend mit ihrem Handy die Einsatzkräfte. Der Mann wurde vom Team des Notarzthubschraubers “Christophorus 6” aus Salzburg am Seil geborgen und ins UKH Salzburg eingeliefert.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Strobl Hermann am

    Eigentlich ist der Klettersteig gesperrt. Hätte gar nichts verloren gehabt da oben.