salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Vermisster Taucher in 90 Metern Tiefe im Attersee geortet

4

Die Suche nach dem im Attersee bei der “Schwarzen Brücke” vermissten Taucher wurde gestern Abend fortgesetzt. Mit dem Tauchroboter der Feuerwehr Vöcklabruck wurde der Leichnam des 49-jährigen Polen in einer Tiefe von rund 90 Metern geortet. Der Taucher soll heute geborgen werden.

Infos & Fotos: Wolfgang Spitzbart

Teilen.

4 Kommentare

  1. Als erstes stellt sich immer wieder die Frage was haben sporttaucher in einer tiefe von mehr als 35m verloren?

  2. Warum wird nicht endlich mal von den Behörden in diesen Bereich der schwarzen Brücke ein absolut dauerhaftes Tauchverbot ausgesprochen. Wie viele müssen da noch ihr leben lassen….

    • Die Helfer sind wohl die Leidtragenden…immer wieder Leichen ausm See zu fischen ist sicher nicht angenehm! Und Zeit geht ja auch soviel drauf…

    • Ja genau, und den Traunstein müssen sie auch noch sperren, und die B1, und die Badeseen und und und, am besten jeder bleibt zu Hause….