salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

»Federspiel« eröffnet die Jeunesse Saison in Gmunden mit seinem Erfolgsprogramm »Smaragd«

0

11.10.2017 | Mittwoch | 19.30 Uhr | Ohlsdorf | Mezzo
Federspiel
Frédéric Alvarado-Dupuy, Klarinette, Gitarre, Gesang | Simon Zöchbauer, Trompete, Zither, Gesang
Philip Haas, Trompete, Flügelhorn | Ayac Jiménez-Salvador, Trompete, Melodika, Gesang
Thomas Winalek, Posaune | Matthias Werner, Posaune, Gesang | Roland Eitzinger, Tuba

»Smaragd« – »Federspiel« tourt mit aktueller CD
»Massiv und dennoch äußerst beweglich, mehr noch: spritzig-elegant«, heißt es im Jury-Spruch zum Preis der deutschen Schallplattenkritik über »Federspiel« und sein neues, in der Bestenliste 1/2017 in zwei Kategorien (Grenzgänge & Traditionelle ethnische Musik) ausgezeichnetes Album »Smaragd«. Mit viel Humor und feiner Ironie kombiniert das Wachauer Blechbläser-Ensemble alpenländische Volksmusik, Weltmusik und altösterreichische Klänge im Ländler- und Walzertakt und erweitert seinen einzigartigen Sound mit Zither, Spieluhr und Synthesizerklängen: »Da wird gebrummt, gegrummelt, gesäuselt, gejodelt und gesungen bis in die höchsten Sphären hinauf. Das alles geht runter, als wär’s ein guter Wein: wie der Smaragd genannte Edel-Tropfen von der Wachau.« (Heinz Zietsch, Juror beim Preis der deutschen Schallplattenkritik) Dabei switchen die Gewinner des Austrian World Music Awards 2015 mühelos vom Schneeberg nach New York oder von den Dolomiten ins Innviertel und weiter Richtung Osten. Im Herbst geht die siebenköpfige Band »Federspiel« mit ihrem aktuellen Programm »Smaragd« auf große Jeunesse Österreich-Tournee und eröffnet am 11. Oktober 2017 in Gmunden die neue Spielzeit.

Federspiel. Ein Ensemble, das Blasmusik neu definiert: Schier unheimliches Können trifft auf die nötige jugendliche, charmante »Frechheit« in Spiel, in den Arrangements, im Auftreten. Ohne Berührungsängste verbindet »Federspiel« heimische Volksmusik, weltmusikalische Elemente und zeitgenössische Kompositionen. Die Band wurde 2004 in Krems an der Donau von Studierenden der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien gegründet. Entscheidende Impulse kamen vom Mastermind der österreichischen Volksmusik Rudi Pietsch, der das Ensemble von Beginn an begleitete. Die Signatur sind Eigen¬kompositionen, die großteils Bezug auf die musikalischen und biographischen Wurzeln der Musiker nehmen und so das Spannungsfeld aus Tradition und Moderne ausloten. Die Lust am Neuen, am Persönlichen und Unverwechselbaren ist das Markenzeichen von »Federspiel«. Die Musiker reizen die Möglichkeiten der Besetzung bestmöglich aus und schaffen neue Klangwelten. Durch grenzenlose Spiellust, die von Publikumsstimmen schon als »Herzerweiterung und Musiktherapie« bezeichnet wurde, gilt »Federspiel« seit nunmehr 13 Jahren als einer der innovativsten und interessantesten Klangkörper der europäischen Blasmusikszene.

 

Infos und Karten: Jeunesse Gmunden │ Tel: +43 664 739 262 13 | E-Mail: gmunden@jeunesse.at
www.jeunesse.at

Weiterer Vorverkauf: Filialen der Erste Bank und Sparkassen
Buchhandlung KOchLIBRI, Theatergasse 16, 4810 Gmunden

Fotos: Maria Frodl

Teilen.

Comments are closed.