salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

5 Monate Haft für geplanten Amoklauf in Ohlsdorf

8

5 Monate bedingte Haft, lautete das Urteil heute Nachmittag am Welser Gericht für jenen 15-Jährigen, der im vergangenen Sommer einen Amoklauf an einer Ohlsdorfer Schule geplant haben soll. Außerdem habe der junge Mann gegen Waffen- und NS-Verbotsgesetz verstoßen. 

Ausschlaggebend für die bedingte Strafe seien die NS-Schmierereien gewesen. Der Angeklagte habe mit dem Feuerzeug Hakenkreuze in eine Holzbank gebrannt und NS-Symbole mit Spraydosen in Büsche und auf Steine gesprayt. Bei einer Hausdurchsuchung wurden im Sommer außerdem verbotene Waffen gefunden, die dem Jugendlichen zuzuordnen seien. Im Falle des geplanten Amoklaufs wurde der Bursch jedoch freigesprochen.

Der Jugendliche soll in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen werden, so das Urteil, dies allerdings ebenfalls bedingt. Das habe zur Folge, dass er sich unter Anderem in therapeutische Behandlung begeben müsse.

Bildquelle: laumat.at / Matthias Lauber

Teilen.

8 Kommentare

  1. Asylmünster am

    Ist vielleicht sogar gut so, dass er seine Haftstrafe nicht unbedingt verbüßen muss. Er würde nämlich von einigen seiner Mithäftlingen dann auch noch als “Kuffar” gemobbt werden, was für eine erfolgreiche Resozialisierung nicht besonders förderlich wäre.

  2. Zum Nachdenken am

    Ein Schüler welcher jahrelang gemobbt wird und keiner kann ihm wirklich den Rücken stärken. Mitschüler die ihn verspotten wegen Übergewicht und niemand kann diese Mitschüler zur Vernunft bringen?
    Aus dem jahrelangen Leid und Frust, Verzweiflung und Nichtanerkanntwerden ist wohl Aggression und Hass entstanden.

    Traurig – hätte das möglicherweise
    anders verlaufen können?

    • Was unterscheidet uns von den Tieren? Unter anderem auch der mehr oder weniger freier Wille sowie die Fähigkeit über uns selbst nachzudenken. Bei diesem Burschen wohl eher weniger vorhanden. Somit ist die Strafe noch zu niedrig angesetzt.

      • ZUM NACHDENKEN am

        Wir unterscheiden uns von den Tieren u. A. durch unsere Empathiefähigkeit.

        Opferkinder haben keine Chance, sich jemals ohne Unterstützung aus dieser Opferposition zu befreien! (Da hilft kein Nachdenken!)
        Dieser junge Mensch hat wohl einen Spießrutenlauf hinter sich.

        Eventuell mal lesen: DU OPFER! Wenn Kinder Kinder fertigmachen von Schäfer/Herpell Würde mich interessieren, ob Sie nach diesem Buch nicht anders denken.

  3. freispruch wegen einem geplanten amoklauf
    bedingte haft für ns schmierereien…

    dies sagt auch so einiges über unsere justiz aus

  4. Und dann rennt so einer wieder frei herum oder wie?? Das wird wieder ein typischer Fall, wo zuerst wirklich was passieren muss und sich dann hinterher jeder fragt, wie so etwas passieren konnte…

      • Was ist ein “Vorgeher”? Falls du damit Vorgänger meinst – Ich war der erste, der hier was geschrieben hat…