salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in St.Georgen auf A1

0

Bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn wurden gestern Mittag fünf Personen verletzt. Ein Kleinbus war beim Überholen mit einem LKW-Anhänger kollidiert. Die Autobahn war rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Ein 57-Jähriger Wiener fuhr am 4. Oktober 2017 gegen Mittag mit einem Kleinbus auf der A1 im Gemeindegebiet St. Georgen im Attergau in Fahrtrichtung Wien. Außer dem Lenker waren noch fünf Touristinnen aus Saudi-Arabien und den Philippinen im Alter von 28 bis 75 Jahren im Fahrzeug. Der 57-Jährige hatte die Damen zuvor aus Salzburg von einem Hotel abgeholt.

Laut eigenen Angaben wollte der Lenker einen Lkw überholen. Dabei bemerkte er den Anhänger offensichtlich zu spät und fuhr gegen das linke hintere Anhängereck. Der Kleinbus schleuderte nach links und prallte gegen die Betonmittelleitschienen, berichtet die Polizei.

Bei dem Unglück sollen alle Touristinnen verletzt worden sein, wobei zwei Frauen aus Saudi-Arabien schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Krankenhäuser nach Salzburg und Wels gebracht wurden. Die anderen drei Frauen wurden leicht verletzt in das Krankenhaus nach Vöcklabruck gebracht. Während den Einsatzarbeiten war die Autobahn für den der Verkehr gesperrt. Es kam zu erheblichem Rückstau.

Quelle: LPD OÖ / Fotos: FF Oberwang

Teilen.

Comments are closed.