salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

UBC Personalsorgen produzierten Fehlstart

0

Vier Stammspieler sind einfach nicht zu ersetzten – UBC Vorchdorf legte zum Auftakt der 2. Badminton Bundesliga einen Fehlstart hin und verlor gegen BSC 70 Linz mit 2 : 6.

Mit Erik Seiwald, Manuel Weber, Peter Moritz und Miriam Gruber fehlten den Vorchdorfern zum Auftakt gegen den Absteiger BSC 70 Linz im OÖ. Derby gleich vier Stammspieler. „Die sind einfach nicht zu ersetzen,“ unterstreicht UBC Obmann Harald Starl die Personalsorgen seines Teams. „Und dennoch wäre ein Unentschieden möglich und verdient gewesen.“

Vorchdorf beginnt wie so oft mit einer totalen Doppelpleite. Sowohl Zita Banhegyi / Martina Nöst, Primoz Flis / Florian Brandstötter als auch Bundesliga Debütant Rene Höller mit  Bernhard Gruber blieben ohne Satzgewinn und Linz führte rasch mit 3 : 0.

Mit zwei Siegen erfolgreichster UBC Spieler zum Bundesligaauftakt: Dominik Kronsteiner

Nach hartem Kampf feierte Dominik Kronsteiner gegen den Linzer Walchshofer einen knappen Dreisatzsieg, ehe Primoz Flis im Topeinzel gegen den slowenischen Vizemeister Sepec mit 17:21, 16:21 verlor. Knapp in drei Sätzen musste sich auch Florian Brandstötter  geschlagen geben. Bei ihrem Bundesliga Debüt für Vorchdorf kämpfte Martina Nöst gegen Nationalspielerin Langthaler über drei Sätze lang, ehe sie mit 12:21, 21:14, 17:21 unterlag. Mit einer vor allem tollen Aufschlagsleistung holte Dominik Kronsteiner mit Zita Banhegyi dank eines klaren Zweisatzsieges im Mixed den zweiten Punkt für das UBC-Team.

Die Badminton Bundesliga wird in drei Wochen fortgesetzt – UBC Vorchdorf trifft dabei auswärts auf die beiden Niederösterreichischen Topteams aus Wiener Neustadt und Pressbaum (21. – 22. Oktober 2017).

1. Runde:
UBC Vorchdorf        : BSC 70 Linz        2 : 6

Foto: Jürgen Steppan

Teilen.

Comments are closed.