salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

14-Jährigen Brandstifter in Gmunden gefasst

21

In der Nacht von 31. Oktober 2017 auf 1. November 2017 wurde der Gymnastik-Pavillon in einem Motorikpark in Gmunden von einem vorerst unbekannten Täter mit Haarspraydosen und einem Feuerzeug an mehreren Stellen beschädigt.

Der Täter sprühte mit der Spraydose in die offene Flamme eines Stabfeuerzeuges und beschädigte damit den Holzboden und die Sportgeräte.

Geldbörse überführte den jugendlichen Täter

Eine Passantin fand schließlich am 5. November 2017 in der Nähe des Pavillons eine Geldbörse samt Dokumenten. Die Polizisten verständigten den Besitzer, einen 14-jährigen Schüler aus Gmunden.

Als er am 6. November 2017 schließlich auf die Polizeiinspektion kam, um seine Geldbörse abzuholen, konfrontierten die Polizisten den Burschen mit den Beschädigungen. Der 14-Jährige gestand die Tat. Er zeigte sich reuig und möchte den Schaden wieder gut machen.

Foto (c) PublicDomainPictures / Pixabay

Teilen.

21 Kommentare

  1. Frage mich, wann ist wieder Ruhe,er bereute es, und will es wieder gut machen!

    ALSO WAS SOLLS, hat von euch in der Jugend nie jemand mal eine SCH……..gebaut?????

  2. @Sabine: Schon mal mit einer Spraydose (z.B. Haarspray) in eine Flamme gesprüht? Dann weißt du, dass hier keine Graffiti Sprayer gemeint sind sondern tatsächlich Feuer :) PS: Bitte aufpassen beim Ausprobieren!

  3. Da haben Sie recht! Jugendliche nach Hause, ab 22h!
    Immer moderne Jugendgesetze, und dann passieren Sachen, die bis zu Straftaten führen!

    Dieser Brauch hat bei uns sowie so nichts verloren!!

  4. Das ist dieser blöde Halloween Brauch, wo nur blödes u.dummes passiert!

    Besonders gefährdet diese Jugendlichen in diesem Alter, etwas kuehles zu machen, was blöd enden kann!!