salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Nur der Flutlicht-Ausfall stoppte die FCA-Mädels

0

Wegen Total-Ausfall des Flutlichts musste am Sonntag Abend das Achtelfinalspiel im o.ö. Ladies Cup zwischen Altmünster und der SPG Hagenberg/Schweinbach in der 40. Minute beim Stand von 4:1 für Altmünster von Schiedsrichter Gerald Winkler abgebrochen werden.

Bei starkem Regen, Wind und wechselnden Witterungsverhältnissen  stürmten die Heimischen von Beginn an und gingen in der 16. Minute durch Steffi Pesendorfer mit 1:0 in Führung. Steffi Wallinger überwand mit einem zentralen „Heber“ Torhüterin Aigner in der 22. Minute zum 2:0, Sarah Stelzhammer gelang in der 31. Minute sogar das 3:0. Nachdem Eva Falkner mit einem platzierten Flachschuss auf 1:3 verkürzt hatte, stellte Steffi Wallinger mit ihrem zweiten Treffer in der 38. Minute wieder den 3- Tor-Vorsprung her. Plötzlich erlosch das Flutlicht im Traunstein Stadion und Schiedsrichter Gerald Winkler musste das Cupspiel abbrechen.

Bis dahin hatten die Gastgeberinnen mit neuem taktischen Konzept ein famoses Spiel geboten, wobei aus dem kompakt spielenden Ensemble noch die „neuen“ Abwehrspielerrinnen: Ellen Mc Donald und Ronja Wickl sowie die Torschützinnen und das glänzend disponierte Mittelfeld herausragten.
Die Heimelf bot das mit Abstand beste Heimspiel im Herbst und auch wenn die bravouröse Leistung nicht mit dem möglichen Aufstieg ins Viertelfinale belohnt wurde, sollte die gestrige Sonderleistung genügend Motivationsschub für Herausforderungen im Frühjahr sein. Der STRUMA entscheidet am kommenden Freitag mit größter Wahrscheinlichkeit auf eine „Neuaustragung“, die im kommenden Frühjahr durchgeführt wird.

Fotos: H. Pichler

Teilen.

Comments are closed.