salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Regauer Advent

0

Der erste Schnee fällt, Lebkuchenduft betört die Nase, flackernde Kerzen in den Fenstern erhellen die dunkle Nacht. Und auch die Zeit der Weihnachtsmärkte hat begonnen. So wie beim „Regauer Advent“ lassen auch Sie alte Traditionen wieder auferstehen. Und vor allem gibt’s Besinnlichkeit, die zur Besinnung kommen lässt.

Natürlich gehören auch Punsch- und Glühweinhütten dazu. Aber eine Besonderheit sind die Künstler, die vorwiegend aus der eigenen Gemeinde kommen und ihre Kostbarkeiten präsentieren. Holz, Wachs, Keramik und andere Grundstoffe bilden die Basis für wunderbare Geschenkideen. Gestricktes, Gedrechseltes, Gemaltes und natürlich Gebackenes hofft auf Bewunderer und Käufer. Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Institutionen bis zu den Schulen, alle präsentieren sich beim „Regauer Advent“. Pferdeschlittenfahrten, Briefe an das Christkind, Kinderfilme und passende musikalische Umrahmung  begleiteten auch heuer wieder diese einzigartige Veranstaltung.

Neben der obligatorischen Wärmestube im Seniorenzentrum, dem Künstleradvent im Pfarrheim und in der Volkschule und dem Standlmarkt am Marktplatz gab es am Sonntag erstmals ein besonderes Programm für Kinder bis zur 2. Klasse Volksschule. Der Hl. Nikolaus besuchte mehr als 70 Kinder, die gekommen waren, um Einiges über seine Herkunft, sein Wesen und vor allem über sein Wirken zu erfahren. Zwei Lieder für die Feiern daheim wurden gemeinsam einstudiert und gesungen und ein kleines Nikolaus-Sackerl durfte als Belohnung für die braven Kinder natürlich auch nicht fehlen. Währenddessen hatten die Eltern genügend Zeit, die Aussteller zu besuchen.

 

Eine weitere Neuheit war das Aufleben eines alten Brauches. Der erste Adventsonntag ist gleichzeitig auch der „Bratwürstelsonntag“, daher wurden wohlschmeckende Bratwürstel zum Verkauf angeboten. Somit mussten die Mütter an diesem Tag nicht kochen und konnten auch den Adventmarkt in aller Ruhe genießen.

Auch die Figuren von „Kunstschmied“ Alfred Riezinger, welche künftig den Kreisverkehr bei der Autobahnauffahrt zieren werden, wurden im Rahmen des „Regauer Adven“t erstmals dem Publikum vorgestellt. Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher von der überaus heimeligen Dekoration bei den Eingängen und im Vorhof der Volksschule.

Krönender Abschluss der Veranstaltung war das Adventsingen am Sonntag in der Pfarrkirche. Heimische Künstler wie die „Mooser Buam“, das „Sternsinger-Quartett“ und die „Rutzenmooser Bergsteiger-Musi“ ergänzten sich perfekt im Programm mit dem „Hausruckchor Ottnang-Manning“.
Ein perfekt abgestimmtes und wunderbar dargebrachtes Programm an Advent- und Weihnachtsliedern, untermalt mit Texten von Ingrid Fellner gelangte hier zur Aufführung. So konnte man sich richtig einstimmen, auf die stillste Zeit im Jahr.

Organisator Christian Dausek und sein Team waren voll des Lobes über das Engagement aller Mitwirkenden, vor allem aber über die sehr zahlreichen Besucher aus Nah und Fern.

Fotos: privat

Teilen.

Comments are closed.