salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rosenschule Attnang: Öffentliche Schwerpunktschule mit Mehrwert

0

Die Rosenschule (VS II) ist eine von drei Volksschulen in Attnang, eine sogenannte Schwerpunktschule. Sie ist „Bewegte Schule“ und „Schule innovativ“, und das sind nicht nur Tafeln am Eingang, sondern das wird gelebt.

Als eine von 15 Volksschulen im Bezirk gibt es dort eine tägliche Turnstunde für die Kinder, bewegte Pausen und auch bewegtes Lernen.

Neuem gegenüber ist man offen. Die Rosenschule ist eine kleine Schule mit 117 Kindern, was bedeutet, in einer durchschnittlichen Klasse lernen 15 Kinder. Weil es in den öffentlichen Schulen Attnangs besonders viele Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache gibt, erhalten sie zusätzliche Ressourcen für den Förderunterricht. Besonders in den 1. und 2. Klassen ist das eine enorme Erleichterung, wenn zwei Lehrer anwesend sind und die Kinder gezielt fördern können. Zusätzlich gibt es für ca. 15 Stunden in der Woche noch spezielle Unterstützung durch Sozialarbeiter und Therapeuten in besonders schwierigen Situationen. „Die Rosenschule ist gratis, hat kleine Klassen, die Lehrer sind besonders engagiert, der Unterricht ist besonders bunt. Und dazu hat man noch das gute Gefühl, etwas für die Integration getan zu haben.“, so der einhellige Tenor der Eltern, die „ihre“ Schule allen empfehlen möchten.

In der Rosenschule ist immer was los. Im Advent wurde jede Woche unter dem Adventkranz gefeiert – Christen mit Nichtchristen. Einfach zur Kulturvermittlung. Beim Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ lernten die Kinder etwas über das Teilen, Bewegung machen sie beim Eislaufen, beim Schwimmen, in der Baseball Schülerliga, mit dem Bewegungscoach, dazu ein reiches Kulturprogramm, Buchstabentage, jahrgangsübergreifende Projekttage und vieles mehr. Und über allem eine offene und herzliche Atmosphäre.

Fotos: privat

Teilen.

Comments are closed.