salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

HLA für Mode Ebensee gewährte Einblick in die Unterrichtstätigkeit

0

Modern und zukunftsorientiert präsentierten Schüler und Lehrer ihre Modeschule am Tag der offenen Tür. Beim runden Tisch gaben Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie Absolventen der Modeschule Ebensee den Schüler der  IV. und V. Jahrgänge Einblick über die Vielfältigkeit der Berufsmöglichkeiten und den Weg in die Arbeitswelt nach  der Reife- und Diplomprüfung.

Die HLA für Mode im Salzkammergut orientiert sich nach den aktuellen Erfordernissen der Wirtschaft und Gesellschaft. Die zahlreichen Besucher waren vom Ausbildungsangebot mit den Ausbildungsschwerpunkten „Design und Grafik“ und „Marketing und Visual Merchandising“, die in Form von interessanten Projekten mit namhaften Firmen, wie Löffler,  Airfield  oder Siemens Austria, präsentiert wurden, äußerst beeindruckt.

Die Lehrinhalte in den Unterrichtsbereichen, „Sprache und Kommunikation“ „Wirtschaft, Politik und Recht“, sowie „Human- und Naturwissenschaften“ berücksichtigen die Anforderungen der modernen Gesellschaft. So konnten sich die Besucher über die Fremdsprachenkenntnisse der Schüler überzeugen. Weiters bekamen sie einen Einblick ins kooperative offene Lernen (COOL) sowie die kaufmännischen Fähigkeiten und naturwissenschaftlichen Experimente.

Eine kurze Modeschau und Information über das Ausbildungsangebot rundeten das Programm ab. Die Modeschule des Salzkammerguts ermöglicht neben einer fundierten fachlichen  und allgemeinbildenden Ausbildung mit der Reife- und Diplomprüfung den Weg zum Studium oder direkt in den Beruf.

Detailinformationen über die Ausbildungsmöglichkeiten an der HLA Ebensee sind unter folgender Adresse zu bekommen: HLA für Mode, Pestalozziplatz 4, 4802 EBENSEE, Tel. 06133/5291, email: hgbla-mode1@eduhi.at, www.modeebensee.at.

Anmeldungen sind zu folgenden Zeiten möglich: 20. – 24. Februar 2012 täglich von 08.00 – 12.00 Uhr und 27. Februar – 09. März 2012 täglich von 08.00 – 16.00 Uhr. Zur Anmeldung sind mitzubringen die Schulnachricht im Original und in Kopie sowie ein großes frankiertes Briefkuvert.

Fotos: Mag. Claudia Gaigg

Teilen.

Comments are closed.