salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Sonja Leichtfried führt die Sportunion Ohlsdorf

0

Sonja Leichtfried führt die Sportunion Ohlsdorf„Unverhofft kommt oft” – dieses geflügelte Wort hat die Vereinsleitung der Sportunion Ohlsdorf im Juli wahrlich mehr als beschäftigt: denn der seit dem Jahre 2007 amtierende Obmann Jürgen Kalteis hat vor dem Ablauf seiner Amtsperiode (2016) am 2. Juli aus privaten Gründen seine Funktion überraschend mit sofortiger Wirkung zurückgelegt.

Die Vereinsführung war deshalb gefordert, gesetzeskonform eine zeitnahe Nachfolgeregelung schaffen. Einige intensive Gesprächsrunden waren die Folge und schlussendlich hat sich die bisherige Obmann-Stellvertreterin Sonja Leichtfried am 23. Juni bereit erklärt, Verantwortung und somit die Führung – vorerst bis zur erforderlichen Neuwahl im Jahr 2016 – zu übernehmen. Bewogen dazu hat sie auch der große Vertrauensvorschuss aller Vereinsleitungs-Mitglieder und aller Sektionsverantwortlichen, die versprochen haben, ausnahmslos mit „an Bord” zu bleiben und die neue Obfrau bestmöglich zu unterstützten!

Der größte Ohlsdorfer und auch der größte Verein des Bezirkes Gmunden bietet derzeit 1510 (!) Mitgliedern in den Sektionen Badminton, Beachvolleyball, Rad & Wandern, Ski, Stocksport, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Tri & Bike und Turnen vielseitige Sportmöglichkeiten und betreibt am Dachstein und in Altenmarkt/Zauchensee auch zwei Selbstversorgerhütten. Die 46-jährige Sonja Leichtfried, gebürtige Niederösterreicherin, lebt seit 15 Jahren mit Gatten und zwei mittlerweile erwachsenen Kindern in Ohlsdorf und ist selbst seit Kindheitstagen Sportunion-Mitglied.

Beruflich ist sie bei der Fa. STIWA in Attnang-Puchheim verantwortlich für die komplette Objektreinigung (4 Standorte) und den Kantinenbetrieb (3 Betriebskantinen). Als ihre Hobbys nennt sie ihren Garten, Lesen, Bergwandern, Schwimmen, Rad- und Schifahren. Ihre Motivation für die Vereinsarbeit an vorderster Front in ihren Worten: “den großen Verein zu erhalten und somit das in 45 Jahren verantwortungsvoll Aufgebaute zu bewahren und weiterhin zu forcieren. Sportliche Plattform für die Jugend zu sein und die für uns sinnvollen Trendsportarten zu integrieren. Dazu die bewährt gute Gemeinschaft hegen und pflegen und die wichtige Funktion als „sportlicher Nahversorger” für das lebens- und liebenswertes Ohlsdorf zu behaupten. Und nicht zuletzt: sportlicher und gesellschaftlicher Kommunikator und Ansprechpartner für alle neuen Ohlsdorfer Gemeindebürger zu sein”.

Denn: “Meine Familie und ich selbst haben ja vor 15 Jahren als „Zuzügler” die positive, unkomplizierte und eigentlich sozial für uns ungemein wichtige Aufnahme in der Sportunion Ohlsdorf erfahren dürfen. Und nun will ich die Möglichkeit ergreifen, genau davon gemeinsam mit unseren Funktionären wieder etwas weitergeben”.

Teilen.

Comments are closed.