salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

TRAUNSEE-SHARKS 2 sind Vizemeister 2015/2016

0
sharks 2 vizemeister (2)Vom Tabellenletzten im Vorjahr zum Vizemeister 2015/2016
Äußerst ambitioniert starteten die TRAUNSEE-SHARKS 2 im Herbst in die neue Saison in der OÖ LIWEST Eishockeyliga Division 3. Sensationell dann der Verlauf in der Vorrunde, wo die Gmundner Haie nach tollen Spielen sogar an der Tabellenspitze logierten.
Im Finale trafen die SHARKS dann auf die INNVIERTLER PENGUINS aus Ried. Im ersten Finalspiel in Vöcklabruck erwischte es die TRAUNSEE-SHARKS 2 eiskalt mit einer bitteren 0:8 Niederlage. Der Schock saß tief in den Gliedern der Gmundner, die sich aber aufrafften und nochmals alle Reserven mobilisierten.
Am 28.2.2016 kam es in der Eishalle Gmunden dann zum Showdown im zweiten Finalspiel gegen die Penguins. Mehr als 400 Eishockeyfans haben sich im Haifischbecken Gmunden eingefunden, um ihre Sharks zu unterstützen. Nach einer Spielervorstellung mit Feuershow von Franz TREML aus Neukirchen wurde diese Partie um Punkt 17:30 Uhr angepfiffen.
Im ersten Spielabschnitt standen sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüber, die bereit waren alles zu geben. Die Sturmläufe der Hausherren wurden, wie auch in Vöcklabruck durch den hervorragenden Torhüter der Wieder zu Nichte gemacht. In der 9. Spielminute dann ein Doppelschlag der Gäste durch MILLS und ARNOLDNER und es stand 0:2 für die PENGUINS. Die SHARKS kämpften aber tapfer weiter, leider fehlte in dieser Phase das Glück des Tüchtigen. 20 Minuten waren gespielt.
Im zweiten Drittel ein ähnliches Bild, beide Mannschaften in Siegeslaune und wieder schlug es im Gehäuse der Gmundner durch AIGNER zum 0:3 ein, während der Puck auf der Gegenseite nicht ins Tor wollte. In der 36. Spielminute fasste sich HINTEREGGER ein Herz, schnappte sich nach gutem Zuspiel die Hartgummischeibe und konnte erstmals den Tormann der Gäste mit einem gezielten Schuss zum 1:3 bezwingen. Die TRAUNSEE-SHARKS drückten nach und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang aber in den 40 Minuten bis zur Pausensirene nicht.
Im dritten Spielabschnitt wurde ebenfalls tolles Eishockey geboten. Die Nase voraus hatten wieder die INNVIERTLER PENGUINS, die nach Toren von DOSTAL und MILLS auf 1:5 davon zogen. Rene STRITZINGER bekam in der 56 Spielminute durch Robert KASTBERGER den Puck zugespielt und netzte aus spitzen Winkel zu 2:5 ein. Den Schlusspunkt setzten aber wiederum die Gäste aus Ried durch MÜNZKER mit dem 2:6 30 Sekunden vor Schluss. Und diese 30 Sekunden standen alle Fans in der Halle und klatschten die Schlusssirene ein. Der Jubel der Rieder war riesen groß und auch die TRAUNSEE-SHARKS 2 hatten mit dem Vizemeister Grund zur Freude.
Die Siegerehrung und Pokalübergabe an den Meister INNVIERTLER PENGUINS fand gleich im Anschluss direkt am Eis statt. Derartige Begeisterung an Eishockeysport wie an diesem Wochenende in der Eishalle Gmunden mit dem Meistertitel der TRAUNSEE-SHARKS 1 am Freitag und dem Vizemeistertitel der TRAUNSEE-SHARK 2 am Sonntag hat es noch nie gegeben. Mehr als 1000 Eishockeyfans fanden an diesen zwei Tagen den Weg in das Haifischbecken der SHARKS und wurden durch tolle Spiele auch reichlich belohnt.
Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS
Teilen.

Comments are closed.