salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Sturmfront sorgte auch in Gmunden für zahlreiche Feuerwehreinsätze

1

Freitagabend zog gegen 22 Uhr eine Sturmfront über Gmunden. Kurz vor 22:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gmunden zum ersten Einsatz gerufen. Ein Baum war in der Moosgasse auf ein Auto gestürzt. Glücklicherweise handelte es sich um ein geparktes Fahrzeug, sodass keine Personen verletzt wurden. Fast gleichzeitig langten weitere Aufträge in der Einsatzzentrale ein.

Beseitigung umgestürzter Bäume 

Viel Arbeit wartete unter anderem auch in der Cumberlandstraße im Bereich Knittelhütte bis Cumberlandpark auf die Feuerwehr. Hier waren vier Bäume umgestürzt, ein Baum musste unter Sicherung mit einem Kran abgetragen werden. Bis knapp 2 Uhr früh wurden so weitere Straßenzüge freigeschnitten und damit Gefahren für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer beseitigt. 

Foto: FF Gmunden

Plakatwand stürzte auf parkende Autos

Heute um 7 Uhr früh starteten erneut die Aufräumarbeiten – wieder mussten Bäume von Häusern oder Straßen entfernt werden – unter anderem im Waldweg, Mitterweg und Blumauerweg. In der Pletznerstraße war eine Plakatwand auf parkende Autos gefallen.

Foto: FF Gmunden

Leuchtreklame drohte abzustürzen

Eine besondere Herausforderung stellte die Entfernung einer Leuchtreklame in einem Fachmarktzentrum dar. Der Sturm hatte das Panel in einer Höhe von 10 Metern aus der Aufhängung gerissen, somit drohte es bei einem weiteren Windstoß auf den Parkplatz zu stürzen. Erneut wurde ein Kran zu Hilfe genommen, vom Korb der Drehleiter aus wurde das Schild gesichert, danach die verbleibenden Sicherungen gelöst und sicher zu Boden gelassen. Kurz vor 12 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft vorerst aufgehoben werden.

Bericht & Fotos: FF Gmunden

Foto: FF Gmunden

Teilen.

1 Kommentar

  1. Danke allen Feuerwehrefrauen und -männern! Ihr müsst doch meistens hinaus, wenn’s stürmt, regnet und auch sonst für viele von uns äußerst ungemütlich ist!
    Wir schätzen eure Arneit sehr!