salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Michael Altinger im Stadtsaal Vöcklabruck

0

Freitag, 22. September 2017 | 19.30 Uhr | Stadtsaal Vöcklabruck
MICHAEL ALTINGER
Hell

„Das Helle, das sind immer die anderen“. Das hat schon Jean Paul Sartre gesagt … oder war es Franz Beckenbauer? Gemeint ist jedenfalls unser dringender Wunsch, zu einer Lichtgestalt zu werden. Also zumindest irgendwie doch noch mehr zu sein, als man bis heute ist. Mit Mitte vierzig.

Na dann, worauf warten wir?

Es muss endlich aufhören, dass wir uns mit Lebensläufen von Leuten vergleichen, die sich etwas Bleibendes verpassen konnten. Etwas, das über die Dauer der eigenen Existenz hinausgeht.

Foto: Martina Bogdahn

Wir müssen endlich selbst da hinkommen!Und dazu brauchen wir eine neue Vision! Wir wissen nicht, was Jesus getan hätte. Aber der musste sich in unserm Alter auch keine Gedanken mehr machen.

Erst einmal müssen wir der Monotonie der Vorstadt entkommen, der ewig gleichen Abfolge aus Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und eheähnlichen Endgegnern!Bald werden wir erben.

Und das soll dann der letzte Höhepunkt gewesen sein? So weit darf es nie kommen!Zu keiner Zeit der Welt war man in unserem Alter noch so jung!Wir sind noch immer sexy und brauchbar!Also lasst uns alle zu Leittieren werden und stiften wir eine neue Religion!

2017 verleiht der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus zum 19. Mal den „Bayerischen Kabarettpreis“. Unter den Preisträgern in diesem Jahr ist Michael Altinger.

Veranstalter: Kultur und Freizeit GmbH, www.kuf.at
Karten online unter www.kuf.at, www.oeticket.com und im Tourismusbüro Vöcklabruck, Tel. 07672/26644, tourist.voe@asak.at

Teilen.

Comments are closed.