salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Sterbelieder für´s Leben

0

Donnerstag, 5. Oktober 2017, Musikschule Vöcklabruck, 20 Uhr
„Der Tod ist groß, wir sind die Seinen lachenden Munds. Wenn wir uns mitten im Leben meinen, wagt er zu weinen, mitten in uns.“ Ein Rilke-Zitat, das tief unter die Haut geht. Die deutsche Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht hat die schönsten und trostreichsten Gedichte und Sterbelieder von Rilke, Heine, Trakl, Eichendorff, Bergengruen, Brentano uvm für ihre Lesung »Sterbelieder fürs Leben« ausgewählt und nähert sich dem Tod von einer sehr poetischen Seite. Musikalisch begleitet wird sie dabei von Josef Brustmann und Andreas Arnold. Eine wunderbare Mischung aus Ton und Text, aus Musik und Gesang, anrührend und tröstlich zugleich.

„Das Schlimme am Tod ist auch, dass man sich nicht frühzeitig mit ihm an einen Tisch gesetzt hat, um ein Wörtchen mit ihm zu reden“, meint Sägebrecht. Das kann man auf eine einfühlsam-hintergründige Weise anlässlich des Welthospiztages tun: am 5. Oktober 2017 in der Vöcklabrucker Musikschule, Beginn ist um 20 Uhr.

Seit 13 Jahren holt die Hospizbewegung Vöcklabruck die Themen „Sterben und Tod“ zum Welthospiztag vor den Vorhang. Die „Sterbelieder für’s Leben“ werden heuer erstmals gemeinsam mit dem Förderverein Palliativstation Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck veranstaltet.

Karten zu € 17,- gibt es im Tourismusbüro oder an der Abendkasse.

Foto: privat

Teilen.

Comments are closed.