salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

2. Gmundner Schmankerlroas – ein voller Erfolg

2

Shoppen, Genießen, Freunde treffen

Der Herbst hat sich Ende September noch einmal von seiner wunderschönen, sonnigen Seite gezeigt – ein ideales Wetter für DIE kulinarische Veranstaltung in der Gmundner Innenstadt.

Die Kaufleute und Gastronomen der Stadt haben vergangenes Wochenende zu einer Schmankerlroas geladen und tausende Besucher sind gekommen. Frische Bauernkrapfen, Spanferkelsemmerl, vegane Burger, Baumkuchen und prämierte Edelbrände sind nur eine kleine Auswahl an Leckereien, die an dutzenden Ständen in der Innenstadt angeboten wurden. Besonders die Open Air Modeschau und das Late Night Shopping bis 21:00 Uhr fanden großen Anklang.

Begeistert waren natürlich auch die vielen Innenstadtgeschäfte, die mit allerlei Aktionen und ebenfalls köstlichen Schmankerl Lust auf Shoppen und Schlemmen machten.

Erstmals wurde in Gmunden eine Veranstaltung zum „Green Event“. Schon im Vorfeld wurde darauf geachtet, nicht unnötig Ressourcen zu verschwenden. Es wurde weniger Werbematerial auf Umweltschutzpapier gedruckt und während der Schmankerlroas der entstandene Müll getrennt. Die Aussteller setzten außerdem auf Mehrweggeschirr bzw. recycelbare oder kompostierbare Teller und Becher.

„Die neuesten Trends entdecken und eine schöne Zeit in der Gmundner Innenstadt verbringen, was will man mehr. Ich bin glücklich, dass die Veranstaltung auch heuer wieder so viele Besucher angezogen hat.“, freut sich Stadträtin Irene Schönleitner.

Fotos (c) Visual Artist – Images & Movies

 

Teilen.

2 Kommentare

  1. Ach ja, was war mit 1. Gmundner Bierzelt? Offenbar der nächste Flop – totgeschwiegen wie das wurde! Selbst die GM-Trüffelszene wusste von NIVHTS! Merke – für BM gibt es Workshops für Bierfassanstich, um sich nicht zu blamieren. Krapf dürfte den Workshop nicht besucht & sich daher gleich in sein BM-kammerl verkrochen haben.

  2. Wenn 100 Besucher da waren, war es schon viel. Wer soll das Gezeigte bei der Modenschau nur im realen Leben tragen bei DEN GM-Leuten.
    Was gab es letzte Jahre noch?!!
    “Männertage” – in Gmunden gibt es keine Männer & daher floppte das natürlich. – wir sind ja in Gmunden. Seitdem es steil bergab ging, ist jeder mit jedem nicht mehr “grün” & die D-Promiszene hat Oberhand, darum herrscht in Gmunden nur mehr Friedhofsambiente.