salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Depression – Veranstaltungsreihe vermittelt Informationen und Tipps für Angehörige

0

Depression ist eine Erkrankung die nicht nur die Stimmung, sondern auch das gesamte Erleben und Verhalten der Betroffenen beeinträchtigt. Für die Angehörigen stellt die Wesensveränderung eines geliebten Menschen meist eine große Belastung dar. Das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck bietet mit einer Veranstaltungsreihe Hilfe und Unterstützung an.

Das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck bietet mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema „Depression“ Hilfe und Unterstützung für Angehörige.

Unter dem Titel „Mit der Depression umgehen – Hilfe für Angehörige“ beginnt am 8. November wieder eine Informationsveranstaltung, bei der die Hintergründe und besonderen Umstände der Erkrankung erklärt werden. Die Expertinnen und Experten der Abteilung für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin am Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck geben dabei wertvolle Tipps im Umgang mit den Betroffenen und deren Erkrankung. Den Angehörigen wird auch vermittelt, wie sie Bedürfnisse der Betroffenen erkennen und Rückzugsphasen richtig deuten, um so eine adäquate Hilfestellung leisten zu können.

Die Informationsreihe beginnt am Mittwoch, 8. November 2017, um 18.30 Uhr. Folgetermine sind der 15. und der 22. November, jeweils in der Zeit von 18:30 bis 21:30 Uhr.
Eine Anmeldung ist bis spätestens 3. November unter 05 055471-26562 (Montag bis Freitag von 09.00 bis 15.00 Uhr) oder per mail an adolf.binder@gespag.at erforderlich. Die Kurse finden im Ausbildungszentrum des Salzkammergut-Klinikums Vöcklabruck statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Titel:                  Mit der Depression umgehen – Hilfe für Angehörige
Datum:              Mittwoch 8., 15. sowie 22. November 2017 (keine Einzeltermine,
                          sondern Veranstaltungsreihe)
Uhrzeit:             18.30 – 21.30 Uhr
Ort:                    Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck, Ausbildungszentrum
Anmeldung:      05 055471-26562 (09.00 – 15.00 Uhr) oder per mail an:                                                                  
                           adolf.binder@gespag.at

Foto: gespag
 

Teilen.

Comments are closed.