salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Die kleine Isabel Maria hatte es am Sonntagmorgen sehr eilig

0

Gerade noch in der Ausbildung gelernt und schon im Rettungsdienst angewendet: Julia Gnigler (21) absolviert an der Fachhochschule für Gesundheitsberufe Linz die Ausbildung zur Hebamme. Vor zwei Jahren startete sie als Berufsfindungspraktikantin an der Rotkreuz-Ortsstelle Attnang-Puchheim. Mit ihren Kollegen Daniel Büchl und Stefanie Krieger wurde sie am Sonntagmorgen nach Oberndorf bei Schwanenstadt gerufen.

Isabel Maria brachte ihre Eltern zum Strahlen

Doris erwartete ihr zweites Kind. Nach dem Blasensprung wurde das Rote Kreuz verständigt. Als die drei Rettungssanitäter aus Attnang-Puchheim in Oberndorf eintrafen, ging alles sehr schnell: Nur acht Minuten später erblickte die kleine Isabel Maria das Licht der Welt. Kurz darauf traf der Hausärztliche Notdienst (HÄND) mit Lenker Patrick Pohn und Dr. Youssef Sidra am Einsatzort ein. Da Mutter und Kind wohlauf waren, konnten sie anschließend ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht werden. Die dreijährige Marisol und ihre Eltern Helmut und Doris freuen sich sehr über das neue Familienmitglied.

Foto (c) ÖRK/LVOÖ/BSVB

“Geburt – eine Erfahrung, die im Rettungsdienst nicht alltäglich ist. Steffie, Daniel und ich durften diesen besonderen und überwältigenden Moment einer Familie miterleben. Das Strahlen, die Freude der Eltern und deren Glücksgefühle bestätigen mich, dass die Ausbildung zur Hebamme der richtige Weg für mich ist. Jede Geburt ist einzigartig und für mich unbeschreiblich!”, freut sich die angehende Hebamme Julia.

Foto (c) ÖRK/LVOÖ/BSVB

Teilen.

Comments are closed.