salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Frauen-Landesliga: Scharnstein punktete “last Minute”, Altmünsters Pilic traf wieder

0

„Rumpfelf“ Altmünsters weiter im Verletzungspech

Pilic (rechts im Bild) wieder kaum zu stoppen
Foto: K. F. Renner

Ohne Standardtorhüterin Sarah Jocher und 5 weitere Schlüsselspielerinnen unterlag der FC Altmünster gestern beim FC Aschach/Steyr  mit 1:5 (0:3). Zusätzlich musste Abwehrchefin Kathi Hrouda in der Pause ausscheiden, Jodie Baker löste Altmünsters bislang beste Torschützin Sarah Stelzhammer (4 Tore)  im Gäste-Tor ab und schlug sich trotz mangelnder Spielpraxis bravourös. Altmünsters Regisseurin Debi Mirjanic hielt trotz Blessur im Sprunggelenk 90 Minuten durch , weil  das Verletzungspech nach den langfristigen Ausfällen von Helene Spitzbart und Evelyn Karlinger die Elf von Engelbert Haas brutal im Griff hat. Altmünsters Ehrentreffer schoss im ersten Spiel nach ihrer langen Verletzungspause die Ischler Torjägerin Mariana Pilic (früher:  Strübler)  in der 85. Minute.

Wertvoller Zähler für die Nachzüglerinnen

„Mädchen für Alles: Regisseurin, Torschützin, Funktionärin und Helferin: Lena Holzinger (SV Scharnstein)
Foto: H.Pichler

Scharnstein-Regisseurin Lena Holzinger rettete gestern mit ihrem Tor in der 90. Minute noch dem SV Scharnstein daheim gegen Windischgarsten beim 2:2 (1:2) einen wertvollen Zähler. Beim Schlusslicht war  die frühere Altmünster-Akteurin Theresa Almhofer-Amering erstmals über die gesamte Spielzeit im Einsatz.

 

 

 

 

Teilen.

Comments are closed.