salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Weltklasse beim Wolfgangseelauf

0

4.350 Läuferinnen und Läufer aus 38 Nationen (darunter 600 deutsche Läuferinnen und Läufer!) haben sich mit heutigem Tag für den am 15. Oktober statt findenden 46. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon angemeldet. Teilnehmerstärkster Bewerb ist einmal mehr der 27-km-Klassiker mit bis dato 1.780 Meldungen. Sehr wahrscheinlich ausgebucht sind bald der 5,2-km-Panoramalauf (800) und der 10-km-Uferlauf (2.000). Bleibt das Wetter gut, wird, trotz der am selben Tag statt findenden Nationalratswahl, neuerlich mit rund 5.500 Nennungen gerechnet.
 
Die Masse der Teilnehmer bleibt in etwa gleich. Die Klasse ist heuer jedoch deutlich stärker ausgeprägt als 2016. Mehrere Weltklasseläufer „spitzen“ auf den, in Läuferkreisen renommierten Wolfgangseelauf-Gesamtsieg. Ihnen bei der 46. Auflage auf die Beine zu sehen, wird ein besonderer Genuss. Übrigens: Unter den rund 1.000 jährlich in Österreich statt findenden Läufen sind nur vier noch älter als der Wolfgangseelauf, der sein Debüt am 26. Oktober 1972 feierte (69. Int. Höhenstraßenlauf in Wien, 53. Geländelauf Rund um den Karriegel in Pressbaum, 49. Lauf um den Leoganger Sonnberg, 48. Int. Crosslaufserie in Lustenau).

Top informiert
Alle wichtigen Informationen – z. B. das neue, 32-seitige Wolfgangseelauf-Magazin 2017, sämtliche FAQs (deutsch und englisch) für alle vier Hauptbewerbe am Sonntag und die aktuellen Schifffahrtspläne gibt es hier zum Download: http://www.wolfgangseelauf.at/das-wichtigste-the-most-important-things-2017.htm

Für die persönliche Sicherheit – Medizinischer Pass
Auf der Rückseite aller Startnummern wurde heuer wieder ein „medizinischer Pass“ platziert. Dieser ist vor dem Rennen vom jeweiligen Teilnehmer auszufüllen, so haben Ärzte und Sanitäter im Notfall einen schnellen Überblick über die persönlichen Gesundheitsdaten.

Achtung – Voranmeldeschluss
Die vergünstigte Internet-Voranmeldung ist, sofern das jeweilige Meldekontingent nicht ausgeschöpft ist, für alle fünf Bewerbe bis spätestens Donnerstag, dem 12. Oktober 2017 unter www.wolfgangseelauf.at möglich.

Aufwärmrunde
Das spezielles Service-Angebot: Die Laufgemeinschaft St. Wolfgang lädt alle Wolfgangseelauf-Teilnehmer 2017 am Freitag, dem 13. Oktober 2017 zu einem lockeren Trainingslauf auf die malerische Riedrunde mit herrlichem Blick auf den Wolfgangsee. Die landschaftlich wunderbare Runde ist ein echter Laufgenuss. Gestartet wird um 17.00 Uhr am unteren Eingang des Michael Pacher-Hauses in St. Wolfgang.

Nummernabholung und Nachmeldung (nur, wenn das Meldelimit des jeweiligen Bewerbes nicht ausgeschöpft ist):

Bewerb Nummernabholung, Uhrzeit Nachmeldung, Uhrzeit, Tarif
Junior-Marathon 14. 10.: Strobl, 11.30–15.10 Uhr 14. 10.: Strobl, 11.30–15.10 Uhr, € 9,–
5,2-km-Panoramalauf

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr

15. 10.: Strobl, 8–10 Uhr

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr, € 23,–

15. 10.: Strobl, 8–10 Uhr, € 23,–

10-km-Uferlauf

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr

15. 10.: Gschwendt, 7.30–9.30 Uhr

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr, € 31,–

15. 10.: Gschwendt, 7.30–9.30 Uhr, € 31,–

27-km-Klassiker

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr

15. 10.: St. Wolfgang, 7.00–9.30 Uhr

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr, € 40,–

15. 10.: St. Wolfgang, 7.00–9.30 Uhr, € 40,–

42,195 km

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr

15. 10.: Bad Ischl, 7.30–9.00 Uhr

14. 10.: St. Wolfgang, 14–19 Uhr, € 60,–

15. 10.: keine Nachmeldung

Foto: privat

Teilen.

Comments are closed.