salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut
[social] [social_icon link="http://facebook.com/salzi.at" title="Facebook" type="facebook" /] [/social]

Händewaschen nicht vergessen – Welttag der Händehygiene im Salzkammergut-Klinikum

0

Bis zu 80 Prozent aller Infektionserkrankungen werden über die Hände übertragen. Richtige Händehygiene ist daher eine der einfachsten und effizientesten Maßnahmen, um einer Ansteckung vorzubeugen. Worauf man beim Händewaschen und -desinfizieren achten soll, darüber informieren die Hygienefachkräfte des Salzkammergut-Klinikums im Rahmen des Welttages der Händehygiene.

Keime sind überall, vor allem dort, wo man sie am wenigsten vermutet. So zeigte eine Studie der Universität Arizona, dass sich im Kühlschrank mehr Bakterien tummeln als auf der Toilette. Auch Computertastaturen, Türklinken, Einkaufswägen und Smartphones können wahre Keimschleudern sein. Da hilft nur regelmäßiges Händewaschen mit Seife, um auf der sicheren Seite zu sein. „Leider ist das konsequente Händewaschen – zum Beispiel nach dem Toilettengang – noch immer nicht jedermanns Sache“, wissen die Hygienefachkräfte des Klinikums. „Dabei wäre die Sache so einfach: Die Hände – inklusive der Handoberflächen, der Fingerzwischenräume, Fingerspitzen und Daumen – sollten dabei 30 Sekunden lang mit genügend Seife gereinigt werden. Da sich Keime in feuchter und warmer Atmosphäre am wohlsten fühlen, ist es im Anschluss besonders wichtig, sich gut abzutrocknen. Saubere Handtücher sind hierbei definitiv ein „Muss“.“

Worauf man beim Händewaschen und -desinfizieren achten soll, darüber informieren die Hygienefachkräfte des Salzkammergut-Klinikums im Rahmen des Welttages der Händehygiene

Wer sich über die richtige Händehygiene im Alltag aber auch im Falle eines Krankenhausaufenthalts bzw. –besuches informieren will, hat dazu am Montag, 7. Mai 2018, an allen drei Standorten des Salzkammergut-Klinikums Gelegenheit. Die Hygienefachkräfte informieren vormittags in den Eingangsbereichen und stehen Interessierten für Fragen zur Verfügung.

Foto: gespag

Teilen.

Kommentare