salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Hochwasserschutz an der Vöckla in drei Gemeinden

0

Projekt wird bis Ende des Jahres abgeschlossen

Das größte Projekt des Gewässerbezirkes Vöcklabruck wird derzeit in den Gemeinden Gampern, Neukirchen an der Vöckla und Timelkam abgewickelt.

Insgesamt werden entlang der Vöckla im Bereich der „Jochlinger Brücke“ ca. 2 Mio. Euro in den Hochwasserschutz investiert. Ein Gebot der Stunde, wenn man die Wetterkapriolen der letzten Jahre beobachtet. Es betrifft vor allem den Ausbau der Brücke, Absenkungen in der Vöckla und verschiedene Dämme in den Ortschaften Fischhamering, Schwarzmoos, Jochling und Stöfling. Neben diesen Maßnahmen wird aber auch besonderer Wert auf gewässerökologische Maßnahmen gelegt, weswegen sämtliche Absenkungen in der Vöckla mit einer Gewässerökologin (=biologische Bauaufsicht) abgestimmt werden.

Hochwasserschutzverband gegründet

Da das Projekt drei Gemeinden betrifft wurde ein Hochwasserschutzverband gegründet. Der Sitz des Verbandes ist in Gampern. Am Gemeindeamt laufen das gesamte Projektmanagement, die Finanzierung und die Bauabwicklung zusammen. Neben dem Schutz von Wohnhäusern soll auch der Sitz der Betriebsgebäude der Firma RAG in Schwarzmoos hochwassersicher gemacht werden. Auch die RAG soll sich finanziell beteiligen. Für das gesamte Projekt werden 15 % oder max. € 300.000,– von der Firma übernommen.

Teilen.

Comments are closed.