salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Keine Grundwasserverunreinigung nach Gülleaustritt in Lenzing

7

Nachdem bekannt wurde, dass am vergangenen Samstag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Lenzing 200.000 Liter Gülle ausgetreten sind, wurde das Grundwasser und der Untergrund auf Verunreinigungen untersucht und Entwarnung gegeben.

Nach der Überprüfung des Grundwassers durch die Behörde und einen Sachverständigen kann aufgrund des Untergrundbodens sowie eines nicht vorhandenen Brunnens im Umkreis von 700 Metern eine Verunreinigung des Grundwassers dezidiert ausgeschlossen werden.

Unbekannte öffneten Schieber der Güllegrube
Bislang unbekannte Täter öffneten am 17. Februar 2018 in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Lenzing den unversperrten Schieber der Güllegrube. Dadurch traten ca. 200.000 Liter Gülle aus, wodurch der Stall und die Melkkammer erheblich überflutet wurden. Durch den Rückstau im Bereich der Drainage wurden auch die umliegenden Felder sowie der Ausweichschacht zum Teil mit Gülle geflutet.

Durch die FF Reibersdorf sowie der umliegenden Landwirte konnte ein Übertritt in das angrenzende Siedlungsgebiet sowie in fließendes Gewässer verhindert werden. Die FF Reibersdorf war bis 17:40 Uhr mit 18 Personen im Einsatz und konnte somit Schäden für Personen und Umwelt verhindern. Eine Überprüfung, ob eine Grundwasserverunreinigung vorliegt wird in den nächsten Tagen von der Behörde durchgeführt.

Foto: pixel1 / Pixabay

Teilen.

7 Kommentare

  1. Er wird dazugelernt haben, das die Leute heutzutage fremdes Eigentum nicht mehr respektieren.
    Und die 200000 Liter waren nur ein Fünftel der Grube,-)

    • ich verstehe ihre denkweise nicht. wahrscheinlich bin ich einfach zu dumm. wenn ein horch quadronen fahrer mit seinem gefährt überfordert ist und im gegenverkehr detoniert und andere kfz zerstört gibt es thumbs up für den nachwuchsrennfahrer. fällt das nicht unter kein respekt?

      • frauenparkplätze am

        wer hat dir eigentlich ins gehirn geschi….
        warum immer solche idiotischen kommentare?
        bleib beim thema der artikel und beende deine fehde….

        • rächer der sprachlosen am

          hahaha, frauenparkplätze aka audi quadrone hat gesprochen

  2. ” In der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr” da wahr wohl eine Sonnenfinsternis :) ;)

  3. Unverschlossener Schieber? Was ist denn das für ein Witz?????? Bei unserem harmlosen Wasserbrunnen im Garten muss ein versperrbares Schloss angebracht werden, wenn das nicht vorhanden ist, dann werden wir von der BH gestraft – und man kommt ja nicht mal zu dem Wasser dazu. Aber ein Bauer darf seinen 200.000 Liter Gülle-Auffangbehälter einfach so unversperrt lassen, wo jeder Depp den Schieber beim vorbeigehen aufmachen und das Grundwasser verseuchen kann.. eh klar – bei den Bauern gelten ja immer andere Gesetze…..