salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gschwandt wurde von Faschingsnarren gestürmt

0

Fast Ausnahmezustand herrschte in der sonst eher ruhigen Gemeinde Gschwandt am Faschingsdienstag 5.3.2019. Wehe wenn sie losgelassen, gemeint sind die vielen Faschingsnarren, die den letzten Tag des närrischen Treibens nützten. Und alle machten mit, ob der „Kramer“ Sparmarkt Buchinger Fam. WALLNER mit ihren Angestellten oder die Filiale der Raika SALZKAMMERGUT, wo Dir. Günther „Hafturlaub“ bekam, um mit seinen „Mithäftlingen” die Besucher mit Getränke und Süßigkeiten zu versorgen.

Natürlich wurde auch das Gemeindeamt in Beschlag genommen, wo Bürgermeister Asterix mit einem Zaubertrank aufwartete und die Räumlichkeiten zum platzen voll waren. Tanz,- und Partiestimmung dann im Musikheim wo DJ Wolfgang WAMPL als Obmann des Musikvereins die Stimmung aufheizte. Es wurde getanzt, gelacht und bis in die späten Nachtstunden ausgiebig gefeiert.

Auch im “Gschwandtner Wirtshaus“ bei Fam. BUMBERGER steppte der Bär. Die SPÖ Ortsgruppe Gschwandt hat dort zum Kinderfasching geladen. Früh übt sich was ein Meisterfasching werden will und die Kids kamen in Scharen mit ihren Eltern. Alle zwei Jahre veranstaltet die SPÖ Gschwandt mit Obmann Michael Gegenleitner und seinem Team einen Kinderfasching mit Spiel,- und Bastelecke. Über 60 Kinder spielten, bastelten und tobten durch den Saal. Anita GRUBER zeigte akrobatisches Können, als sie auf den Knien mit den Kids eine Polonäse durch die Gasträume führte. Als Highlight zeigte ein Zauberclown seine Künste. Mit Faschingkrapfen und guter Laune ließen die Kinder den Faschingdienstag ausklingen.

In der Stockhalle Gschwandt lud DJ Franz „NUSSI” zu einem Faschingsausklang, wobei vorher die Asphaltstockgruppe des Pensionistenverbandes Gschwandt sportlich aktiv einige Kehren ausspielten. Anschließlich gab es eine zünftige Jause und Unterhaltung im Buffet. Ja die närrische Zeit fand so auch in Gschwandt ein Ende und gegen Mitternacht war dann der Fasching 2019 Geschichte, wenn auch ein paar Narren es nicht glauben wollten.

 

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Teilen.

Comments are closed.