salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Brücken bauen bei Schwimm-Stadtmeisterschaften

0

Eine besonderes Zeichen für die Inklusion wurde bei den diesjährigen 41. Vöcklabrucker- und 13. Attnanger Stadmeisterschaften, sowie den 17.Lenzinger Markmeisterschaften im Schwimmen am 15. Juni im Attnanger Apumare gesetzt. Neben den klassischen Bewerben über 25 m und 50 m Rücken, Brust und Freistil fanden auch Bewerbe mit 30 Teilnahmen des Vereins „Brücken Bauen“ und dem Hof Feichtlgut statt. Alle Teilnehmer brachten das Wasser im top vorbereiteten Sportbecken zum Brodeln und viele spannende Entscheidungen wurden ausgetragen!

Bei den Jüngsten in der Bambini II Klasse (Jg. 2013 u. jünger) waren Magdalena Burgstaller sowie Vincent Reifenauer nicht zu schlagen. Dieselben Strecken absolvierten die etwas älteren Talente in der Bambini I Klasse (Jg. 2011/12). Hier gab es bei den Mädchen einen ex-aequo Gesamtsieg von Alina Reifenauer und Alexandra Lapsanska, während sich Alexander Seres den Pokal für die Gesamtwertung bei den Burschen schnappte.

Die Kinder 2 Klasse (Jg. 2009/10) wurde bei den Burschen von Silas Schneider dominiert, der sich unangefochten über 50 m Rücken, Freistil und Brust den ersten Rang sicherte, genauso wie Finja Zimmermann bei den Mädchen. Gleiches vollbrachte Zoe Schneider in der Kinder 1 Klasse (Jg. 2007/08) und holte damit den Gesamtsieg. Bis auf die Bruststrecke setzte sich Tobias Schierl bei den Burschen in der Kinder 1 Klasse an die Spitze, und errang damit den Gesamtsieg. Den gleichen Ablauf gab es auch für Sarah Föttinger in der Schülerklasse (Jg. 2005/06), die Gold in der Gesamtwertung erschwamm. Bei den Burschen gingen alle drei Disziplinensiege und der Gesamtpokal in dieser Klasse an Marvin Zimmermann. Yorik Anzengruber ließ in der Jugendklasse nichts anbrennen, und holte sich Gesamt-Gold.

Die Allgemeine Klasse wurde von Ivana Maric bzw. Alexander Kliegel dominiert, die sich den Pokal für die Gesamtwertung sicherten.
Immer abwechselnd stellten sich auch die Teilnehmer vom Verein Brücken Bauen und dem Hof Feichtlgut der Herausforderung über 25 m Freistil und Rücken, sowie 50 m Freistil. Dabei gab es herausragende Leistungen und spannende Entscheidungen zu sehen.

 

Besonderes Highlight der diesjährigen Veranstaltung stellte die 4 x 25 m Freistilstaffel von SVV-Schwimmern gemeinsam mit dem Verein Brücken Bauen dar. Je zwei SVV-Aktive und zwei Brücken Bauen Athleten wurden in insgesamt 5 Staffeln einander zugelost. An Spannung und Gänsehautfeeling war dieser tolle Inklusionsbewerb nicht zu überbieten, allen Teilnehmern hat es sichtlich Spaß gemacht!

Das wichtigste Resultat einer Stadt- bzw. Marktmeisterschaft sind natürlich die Stadt- und Marktmeister. Zoe Schneider ist die neue Vöcklabrucker Stadmeisterin und löst damit Franziska Ruttenstock in ihrer Abwesenheit ab. An ihrer Seite platziert sich der Titelverteidiger bei den Herren, Alexander Kliegel. In Lenzing löste Tobias Haberl den Vorjahressieger ab, während Dana Pfaffenbichler ihre Serie als Marktmeisterin gekonnt fortsetzen konnte. In Attnang blieb mit Ivana Maric und Michalis Wöss hinsichtlich der Stadtmeistertitel alles beim Alten.

Am Ende gab es noch heiße Rennen um den begehrten Titel bei den Familienstaffeln. In diesem Jahr setzte sich die Familie Part mit Pia, Stephan und Paul Part sowie Leihschwimmer Tobias Haberl gekonnt vor der Familie Schneider und der Familie Uhlir durch. Ein hohes Tempo gab es bei den Vereinsstaffeln zu bestaunen, hier holte sich die Staffel SQUAD mit Yorik Anzengruber, Paul Part, Michalis Wöss und Tarik Dautovic in starken 1:48,70 über 4×50 m den Sieg.

Teilen.

Comments are closed.