salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Raser auf Motorrad nach Fluchtversuch mit über 180 km/h gestoppt

1

Die Spritztour hat für einen 27-jährigen italienischen Motorradfahrer wohl noch ein Nachspiel. Der Mann wurde im Ortsgebiet von Bad Goisern mit über 100 km/h gemessen. Auf der Landstraße brachte er dann sogar bis zu 180 km/h auf den Tacho eher er gestoppt werden konnte. 

Polizisten aus Bad Goisern nahmen am 16. Juni 2019 im Ortsgebiet von Gosau auf der B166 einen 27-jährigen italienischen Staatsangehörigen aus dem Bezirk Gmunden auf einem Motorrad mit überhöhter Geschwindigkeit wahr. Sie fuhren ihm nach, wobei Geschwindigkeiten von über 100 km/h im Ortsgebiet Gosau festgestellt wurden. Nach Verlassen des Ortsgebietes beschleunigte der Lenker seine Maschine sogar auf über 160 km/h.

Lenker versuchte Polizei abzuhängen

Als der Lenker die nachfahrende Streife bemerkte, versuchte er durch waghalsige Überholmanöver diese abzuhängen. Die Anhalte-Signale wurden missachtet bzw. ignoriert. Die Höchstgeschwindigkeit konnte kurzzeitig mit über 180 km/h abgelesen werden.

Lenker will verfolgende Polizei nicht bemerkt haben

Auf der B166 lief der Motorradlenker auf eine Fahrzeuggruppe auf, konnte überholt und angehalten werden. Als Rechtfertigung gab er an, dass er sich auf Probefahrt befinde und den Motor testen wollte. Anhalte-Signale habe er keine wahrgenommen. Anzeigen wurden erstattet, berichtet die Polizei.

Teilen.

1 Kommentar