salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rüstorf: Streit um Fuhrlohn — Taxilenker wurde mit Pistole bedroht

0

Foto: Martin Gapa/pixelio.deMit zwei Anzei­gen hat eine Taxi­fahrt am Sonn­tag in der Früh in Rüs­torf (Bezirk Vöck­la­bruck) geen­det. Der Tax­ler und sein Fahr­gast waren in Streit gera­ten — ein Elek­tro­scho­cker und eine Gas­pis­to­le waren im Ein­satz. Ein 31-jäh­ri­ger Taxi­fah­rer fuhr am 5. Febru­ar 2012 gegen 04.50 Uhr einen 24-Jäh­ri­gen offen­sicht­lich stark alko­ho­li­sier­ten aus Rüs­torf nach Hau­se. Kurz vor der Woh­nung woll­te der Fahr­gast aus­stei­gen, um zu Fuß zur Woh­nung zu gehen. Vor dem Aus­stei­gen kam es noch zu einem Streit über den Fuhr­lohn.

Tax­ler zuck­te Elek­tro­scho­cker
Da der 31-Jäh­ri­ge nicht mehr soviel Bar­geld bei sich hat­te, ver­lang­te der Taxi­len­ker eine ande­re Sicher­heits­leis­tung vom Fahr­gast. In wei­te­rer Fol­ge kam es zu einem Hand­ge­men­ge im Fahr­zeug. Im Zuge der Aus­ein­an­der­set­zung griff der Taxi­len­ker zu einem Elek­tro­scho­cker und betä­tig­te die­sen. Dar­auf­hin über­ließ der 24-Jär­hi­ge dem Taxi­len­ker sei­ne Geld­bör­se, ver­lang­te, dass er nach Hau­se gebracht wer­den möge und er sich zu Hau­se Geld besor­gen wer­de.

Vor dem Wohn­haus war­te­te der Taxi­len­ker auf den Fuhr­lohn. Nach kur­zer Zeit kam der 24-Jäh­ri­ge aus dem Haus und ver­lang­te vom Taxi­len­ker sei­ne Geld­bör­se zurück. Da der Taxi­len­ker auf sei­nen Fuhr­lohn bestand, zog der 24-Jäh­ri­ge eine Pis­to­le aus der Jacken­ta­sche und bedroh­te den Taxi­len­ker. Der Taxi­len­ker warf dar­auf­hin die Geld­bör­se weg und in wei­te­rer Fol­ge fuhr er mit dem PKW davon.

Bei der Pis­to­le han­del­te es sich um eine unge­la­de­ne Gas­pis­to­le. Ver­letzt wur­de bei dem Vor­fall nie­mand. Bei­de Män­ner wur­den auf frei­em Fuß ange­zeigt.

Teilen.

Comments are closed.