salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Geschwisterpaar siegte beim 65. Hochkogelriesentorlauf

1

Zum zweiten Mal in der Geschichte des ältesten hochalpinen Laufes in OÖ, dem Hochkogelriesentorlauf der Naturfreunde Ebensee, am 20. Mai 2012 erreichte nach Barbara und Hans Jani 1988 wieder ein Geschwisterpaar jeweils die Tagesbestzeit. Simone Steinkogler, die sich bereits zum dreizehnten Mal in die Siegerliste eintragen konnte, siegte mit einer Zeit von 20,57 sec und ihr Bruder Franz Steinkogler jun. mit einer Bestzeit von 19,34 sec zum ersten Mal beim 65. HKRTL.

Beide erhielten als Wanderpreis einen geschnitzten „Hochkogel-Gams“. Insgesamt waren 23 Teilnehmer am Start, darunter 5 Gäste aus Grünau. Erstmals trugen alle Starter ihre Schi und Schuhe vom Mitterecker zur Eiblgrube, wo der Riesentorlauf ausgesteckt wurde. Weiter Klassensieger sind Holzinger Ully, Stadler Claudia, Schrempf Hans, Steinkogler Franz sen., Lahnsteiner Max, Schulz Roland, Holzinger Andreas und bei den Gästen Mizelli Hermann.

Die Siegerehrung fand am Nachmittag im Mittereckerstüberl statt. Zusätzlich geehrt wurden Hans Schrempf, der als Rekordteilnehmer zum 51. Mal, und Erwin Zeppetzauer, der zum 30. Mal teilnahm. Kurssetzer war Andi Holzinger, für die Zeitnehmung war Roland Kreuzer und für die Gesamtleitung Franz Derfler verantwortlich.

Beilage Siegerfoto von links nach rechts: Erwin Zeppetzauer (Obmann NF-Ebensee), Franz Steinkogler jun., Simone Steinkogler, Franz Derfler (Gesamtleitung).

Teilen.

1 Kommentar

  1. buchinger otto am

    ich gratuliere allen teilnehmerinnen und teilnehmer des hochkogel riesentorlaufs-denn es ist schon eine leistung die ski und noch das andere zeug bei diesen bedingungen auf einen der schönsten berge in dieser umgebung hinaufzutragen…..

    lb.buchinger otto