salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schwanenstädterin fiel auf Internet-Urlaubsangebot hinein

2

Es hätte ein schöner und vorallem günstiger Urlaub werden sollen! Doch das Urlaubsappartement war ein baufälliges Wohnhaus. Eine 33-Jährige Schwanenstädterin (Bezirk Vöcklabruck) buchte bereits am 4. Juli 2012 über eine Internetseite ein Urlaubsappartement für zwei Personen für eine Woche in Kroatien und überwies den Gesamtbetrag in der Höhe von 196 Euro auf ein slowakisches Konto.

Urlaubsappartement war baufälliges Wohnhaus
Beim Eintreffen vor Ort am 14. Juli 2012 gegen 13:00 Uhr konnte die 33-Jährige das Appartement jedoch nicht auffinden. Nach Auskunft vom dortigen Tourismusbüro konnte das Objekt schließlich aufgefunden werden. Es handelte sich jedoch um ein altes, baufälliges Wohnhaus, welches nicht mit den Fotos des Internetangebotes übereinstimmte. Ein Nachbar des Wohnhauses teilte der Geschädigten mit, dass sich darin nie ein Urlaubs-Appartement befunden habe und die Bewohner schon vor längerer Zeit verstorben seien.

Teilen.

2 Kommentare

  1. naja, geiz ist geil sag ich da nur. da schaltet so mancher bei einem sonderangebot schon mal das hirn aus.

  2. naja aber bei 2 wochen nur 200€ für ein ganzes appartement sollte man sich dann schon gedanken machen….