salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

4.200 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus 19 Ländern sind „at HOME

0

Jetzt geht es los:
4.200 Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der aus 19 Län­dern
sind „at HOME“, an ihrem neu­en tem­po­rä­ren Zuhau­se
für 10 Tage ange­kom­men

Heu­te star­tet das 14. inter­na­tio­na­le Lan­des­la­ger der Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der in Berg i. Atter­gau mit allen Pfadis aus Ober­ös­ter­reich, vie­len Teil­neh­me­rIn­nen aus allen neun Bun­des­län­dern und Gäs­ten aus Tai­wan, Kana­da, Russ­land, Luxem­burg, Ita­li­en, Schwe­den, Finn­land, Slo­we­ni­en, Nor­we­gen, Schweiz, Irland, Groß­britta­ni­en, Frank­reich, Deutsch­land, Bel­gi­en, Nie­der­lan­de, Spa­ni­en.

  

Nach Hau­se kom­men“ aufs Scout Camp Aus­tria
Für 4.200 Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der beginnt heu­te das zehn­tä­gi­ge Pfa­dfin­der­la­ger, mit dem Mot­to HOME2018, im schö­nen Salz­kam­mer­gut. Bereits zum 14. Mal hei­ßen die Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der ihre Freun­de aus aller Welt am eige­nen Lager­platz „Scout Camp Aus­tria“ in Berg. i. Atter­gau herz­lich will­kom­men. Für die Kin­der und Jugend­li­chen von 10 bis 21 Jah­ren und ihre Jugend­lei­te­rin­nen und Jugend­lei­ter wird die­ses Som­mer­la­ger zum Höhe­punkt des heu­ri­gen Pfa­dfin­der­jah­res. Seit 3 Jah­ren wird vor­be­rei­tet, ins­ge­samt 500 Mit­ar­bei­te­rIn­nen sor­gen für das orga­ni­sa­to­ri­sche, logis­ti­sche Gelin­gen und viel abwechs­lungs­rei­ches und aben­teu­er­li­ches Pro­gramm zum The­ma.

Unter dem Mot­to „HOME2018“ beschäf­ti­gen sich die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer inten­siv und auf viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se mit dem Begriff „Zuhau­se“, und was es für jeden ein­zel­nen bedeu­tet. Das erleb­nis­ori­en­tier­te Pro­gramm wur­de von den Kin­dern und Jugend­li­chen mit­ge­plant und gemein­sam gestal­tet und sorgt somit für den alters­ge­rech­ten Wohl­fühl­fak­tor am Lager.

Für zehn Tage bau­en sich die Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der aus aller Weit ihr gemein­sa­mes Zuhau­se, über­le­gen wie ein fried­li­ches Zusam­men­le­ben  funk­tio­nie­ren kann und knüp­fen inter­na­tio­na­le Freund­schaf­ten, egal wel­cher Her­kunft, Reli­gi­on oder Kul­tur. Gemein­sa­mes Ent­de­cken und Erle­ben in der Natur und in der Gemein­schaft sowie viel „Lear­ning per Doing“ ste­hen dabei im Mit­tel­punkt.

Umwelt­freund­li­che Anrei­se für 730 Pfa­dfin­der aus
Für 730 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer star­te­te das Lan­des­la­ger bereits am Lin­zer Haupt­bahn­hof mit der gemein­sa­men Anrei­se im ÖBB-Son­der­zug. Der vom Land unter­stütz­te Son­der­trans­port brach­te die Pfa­dfin­de­rin­nen und Pfa­dfin­der sicher und umwelt­freund­lich nach Vöck­la­markt, von dort aus ging es mit Shut­tel­bus­sen direkt auf den Lager­platz. Jetzt wird auf­ge­baut und das Event heu­te Abend offi­zi­ell eröff­net.

Fotos: OÖPP

Teilen.

Comments are closed.