salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Balkon brach ab — drei Frauen und Kleinkind stürzen in die Tiefe

0

Mon­tag­nach­mit­tag ist ein Bal­kon im Bezirk Vöck­la­bruck abge­bro­chen und riss drei Frau­en und Klein­kind mit in die Tie­fe. Alle drei Frau­en sol­len dabei schwer ver­letzt wor­den sein, das Klein­kind dürf­te den Absturz leicht ver­letzt über­stan­den haben.

UPDATE: Wie die Poli­zei am Diens­tag mit­teilt, erlag die 55-jäh­ri­ge Frau, die mit lebens­ge­fähr­li­chen Ver­let­zun­gen ins Lin­zer Unfall­kran­ken­haus geflo­gen wur­de, ihren schwe­ren Ver­let­zun­gen. Zur Ermitt­lung der Unfall­ur­sa­che wur­de sei­tens der Wel­ser Staats­an­walt­schaft ein Sach­ver­stän­di­ger beauf­tragt.

Eine 31-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Vöck­la­bruck befand sich am 5. April 2021 gegen 16:10 Uhr gemein­sam mit ihrem vier­jäh­ri­gen Sohn, der 55-jäh­ri­gen Groß­mutter und einer 54-jäh­ri­gen Besu­che­rin am Bal­kon ihres Wohn­hau­ses. Aus bis­lang noch unge­klär­ter Ursa­che brach der etwa 60 Jah­re alte, beto­nier­te Bal­kon plötz­lich voll­stän­dig ab. Alle vier Per­so­nen stürz­ten etwa drei­ein­halb Meter in die Tie­fe.

Frau­en schwer ver­letzt — Klein­kind leicht

Die 55-Jäh­ri­ge wur­de dabei lebens­ge­fähr­lich ver­letzt und mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber in das Unfall­kran­ken­haus Linz geflo­gen. Die bei­den ande­ren Frau­en wur­den schwer­ver­letzt in das Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Vöck­la­bruck gebracht. Der Vier­jäh­ri­ge dürf­te den Absturz leicht ver­letzt über­stan­den haben, berich­tet die Poli­zei.

Quel­le: LPD / Sym­bol­fo­to: laumat.at

Teilen.

Kommentare