salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Mann bei Forstarbeiten von Baum erschlagen

0

Am Sams­tag hat sich im Bezirk Vöck­la­bruck ein töd­li­cher Fors­t­un­fall ereig­net. Ein 58-jäh­ri­ger Mann ist dabei ums Leben gekommen.

Der 58-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Vöck­la­bruck war am 23. Okto­ber 2021 mit Holz­schlä­ge­rungs­ar­bei­ten in einem Forst im Bezirk Vöck­la­bruck beschäf­tigt. Gegen 16 Uhr schau­te sei­ne 57-jäh­ri­ge Gat­tin im Wald­ge­biet nach ihren Ehe­mann. Dabei fand sie ihn tot neben einen umge­schnit­te­nen Baum.

Ver­mut­lich hat­te der 58-Jäh­ri­ge mit sei­ner Ben­zin-Motor­sä­ge einen Baum gefällt, der sich an einem ande­ren, dicke­ren Baum ver­keilt hat­te. Er dürf­te dann ver­sucht haben, den dicken Baum am Stamm abzu­schnei­den, wor­auf sich der ande­re aus der Ver­kei­lung lös­te und direkt auf den Kopf des 58-Jäh­ri­gen fiel, berich­tet die Polizei.

Der Mann erlitt dabei schwe­re Kopf­ver­let­zun­gen, an denen er vor Ort ver­starb. Der Not­arzt des Ret­tungs­hub­schrau­bers konn­te nur mehr den Tod feststellen.

Quel­le: LPD 

Teilen.

Comments are closed.