salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Das Traditionskorps Gmunden in London auf Bildungsreise

0

London strotzt nur so von Sehenswürdigkeiten, da diese Stadt einen sehr geschichtsträchtigen Hintergrund mit unserem letzten Regimentsinhaber Ernst August „Herzog von Cumberland“ hatte, haben wir uns dazu im November 2011 mit dem Schützenkorps Traun entschlossen, die britische Metropole London für 3 Tage zu besichtigen. Am Freitag den 17. Februar 2012 war es dann so weit, da allerdings das Bodenpersonal am Frankfurter Flughafen streikte, ging es schließlich von Hörsching über Wien nach London.

Durch die Zentrale Lage des Hotels war es dem IR-42 möglich, alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder mit der U-Bahn zu erreichen. Der Besuch im Tower, der bekannten Festungsanlage, früher königliche Residenz und Gefängnis und der Tower Bridge, an der Themse ein altes Kriegsschiff, die HMS Belfast, waren sogleich auch der erste Programmpunkt an diesem Tag.

Das Traditionskorps Gmunden in London

“Am Abend gingen wir noch ins Kaufhaus Harrods, anschließend hissten wir die Gmundner Stadtfahne am Piccadilly Circus und liesen den Tag ausklingen. Am Samstagvormittag besuchten wir das Imperial War Museum, wo wir ebenfalls die Stadtfahne von Gmunden hissten und eine Vereinstafel als Gastgeschenk überreichten.”, so Karl Feichtinger vom IF-42.

Das Museum beherbergt nahezu alles, was mit den Kriegen des britischen Empire vom Ersten Weltkrieg bis zum heutigen Tag zu tun hatte. Am Nachmittag besuchten wir das Household Cavalry Museum. Ein Musem, das mit anderen Militärmuseen nicht zu vergleichen ist. Es bietet Besuchern einen einmaligen Blick hinter die Kulissen und vermittelt die zeremoniellen Pflichten und einsatzmäßige Funktion der Hofreiterei.

Das Londoner Guards Museum bietet faszinierende Einblicke in die Militärgeschichte der Hauptstadt und ist unter den Londoner Museen einzigartig, da es ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit gedacht war. Der Besuch im Hyde Park und Buckingham Palace mit Wachablöse war der Abschluß für diesen Tag. Am Sonntag besuchten wir noch die Westminster Abbey, die Krönungskirche der Monarchen, wir gingen weiter zum Houses of Parliaments mit Big Ben und über die Westminster Bridge zum 135m größten Riesenrad von Europa.

Am Sonntagabend sind wir von London über Frankfurt sicher in Hörsching gelandet. Vieles haben wir in dieser kurzen Zeit gesehen, besichtigt oder erlebt, die Stadt ist einfach zu groß um alles zu sehen und ein Wiederkommen absolut notwendig.

Teilen.

Comments are closed.