salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Lybische Kriegsveteranen zur Behandlung im Salzkammergut

0

An der Unfall­ab­tei­lung am Lan­des-Kran­ken­haus Bad Ischl wer­den der­zeit Pati­en­ten aus Liby­en mit Kriegs­ver­let­zun­gen ver­sorgt. Sie haben Schuss- und Explo­si­ons­ver­let­zun­gen mit Kno­chen­brü­chen, Ampu­ta­tio­nen und Ver­bren­nun­gen erlit­ten, die die Hand­spe­zia­lis­tin Prim. Dr. Johan­na Ber­ger, Lei­te­rin der Abtei­lung für Unfall­chir­ur­gie und Sport­trau­ma­to­lo­gie am LKH Bad Ischl, ver­sorgt. Bei einem Pati­en­ten lag auch noch ein gro­ßes Geschoss direkt zwi­schen den Gefä­ßen im klei­nen Becken.

Fotos: ges­pag

Das Pro­jek­til wur­de bei einer zwei­ten Ope­ra­ti­on durch Prim. Dr. Wolf­gang May­er­hof­fer, Lei­ter der Abtei­lung für Chir­ur­gie, ent­fernt. „Es ist uns ein Anlie­gen, Men­schen, die in solch schwie­ri­gen Situa­tio­nen ver­letzt wer­den, eine gute medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung ange­dei­hen zu las­sen und eine Her­aus­for­de­rung, Men­schen aus einem ande­ren Kul­tur­kreis zu begeg­nen“, sagt Georg Stö­g­ner, Kauf­män­ni­scher Direk­tor am LKH Bad Ischl.

Die gesam­ten Behand­lungs­kos­ten trägt der Liby­sche Staat. Die lybi­schen Pati­en­ten sind dar­über hin­aus auch im Neu­ro­lo­gi­schen The­ra­pie­zen­trum Gmund­ner­berg in Alt­müns­ter sta­tio­när zur Behand­lung unter­ge­bracht und genie­ßen dort — Dank der Zusam­men­ar­beit zwi­schen den ein­zel­nen Gesund­heits­ein­rich­tun­gen im Salz­kam­mer­gut — einen aus­ge­zeich­ne­ten Behand­lungs­er­folg. Nach Abschluss der The­ra­pien und Behand­lun­gen geht es für die Män­ner wie­der zurück in ihre Heimat.

Teilen.

Comments are closed.