salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stromausfall bei der Salinen Austria AG wegen schadhaftem Kabelendverschluss der 30 KV-Leitung

0

Im Hochspannungsschaltraum der Saline Ebensee kam es am Montagabend aufgrund eines schadhaften Kabelendverschlusses der 30 KV-Leitung zu einem Erdschluss. Aufgrund der Rauchentwicklung durch den dabei entstehenden Lichtbogen löste die Brandmeldeanlage automatisch eine Alarmierung der Feuerwehreinsatzkräfte aus.

Nachdem kurz darauf die Stromversorgung durch Personal der Salinen Austria komplett spannungslos gemacht wurde, erlosch der Lichtbogen und es musste keine Brandbekämpfung durchgeführt werden. Durch massiven Personaleinsatz der Salinen Austria konnten die Produktionsanlagen gegen 20:45 Uhr wieder mit Spannung versorgt und die Produktion im Laufe der Nacht wieder aufgenommen werden.

Rund 15.000 Euro Schaden
Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt. Der entstandene Schaden ist mit rund € 15.000 für den Austausch der beschädigten E- Anlagen bezifferbar. Ein Produktionsentgang ist aufgrund der rasch wiederaufgenommenen Produktion und der zwischenzeitlich vorgenommenen Solespeicherung nicht entstanden.

Teilen.

Comments are closed.