salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rotes Kreuz setzt mit Sozialmärkten einen weiteren Schritt gegen Armut

0

Rotes Kreuz setzt mit Sozialmärkten einen weiteren Schritt gegen Armut | Foto: ÖRKMehr als 15.000 Men­schen sind im Bezirk Vöck­la­bruck armuts­ge­fähr­det – die Hälf­te von ihnen lebt in stän­di­ger Armut. Gemein­sam mit den bestehen­den Sozi­al­märk­ten will das Rote Kreuz ab Herbst mit einem fixen und einem mobi­len Markt gegen die Armut ankämpfen.In Vöck­la­markt gibt es dazu am 10. Juli einen Infor­ma­ti­ons­abend für die Bevölkerung.

Wir wol­len die Bevöl­ke­rung in die Sozi­al­märk­te mit ein­bin­denund mit bereits gegrün­de­ten Initia­ti­ven unter dem Schirm des Roten Kreu­zes­zu­sam­men­ar­bei­ten und die­se ambi­tio­nier­ten Pro­jek­te pro­fes­sio­nell umset­zen“, betont Anton Durch­ner, Bezirks­re­fe­rent der Gesund­heits- und Sozi­al­diens­te des Roten Kreu­zes. „Es soll auf kei­nen Fall eine Kon­kur­renz zu den bestehen­den Sozi­al­märk­ten  enga­gier­ter Ver­ei­ne ent­ste­hen, son­dern eine koope­ra­ti­ves Mit­ein­an­der. Ein stän­di­ger Dia­log und Aus­tausch der Orga­ni­sa­tio­nen soll das Netz­werk der Hil­fe im Bezirk Vöck­la­bruck noch stär­ker wer­den las­sen“, erklärt dazu Bezirks­stel­len­lei­ter Dr. Peter Salin­ger.

In Vöck­la­markt ist der­zeit ein fixer Sozi­al­markt des Roten Kreu­zes in Auf­bau. Ab Herbst sol­len hier frei­wil­li­ge Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter an zwei oder meh­re­ren Tagen pro Woche an berech­tig­te Per­so­nen und Fami­li­en Lebens­mit­tel und Hygie­ne­ar­ti­kel zu sehr güns­ti­gen Prei­sen aus­ge­ben. „Wir haben schon vie­le Vor­ge­sprä­che mit Fir­men und Geschäf­ten geführt – das Ange­bot an Lebens­mit­teln ist groß“, freut sich Hel­mut Bachin­ger, einer der Initia­to­ren aus Vöck­la­markt, über die bevor­ste­hen­de Zusam­men­ar­beit mit dem Handel.

Der Bedarf im Bezirk ist jeden­falls gege­ben. „Laut ober­ös­ter­rei­chi­schem Armuts­be­richt leben mehr als sechs Pro­zent der Bevöl­ke­rung in per­ma­nen­ter Armut. Die Rot-Kreuz-Visi­on- Das Leben von Men­schen in Not und sozi­al Schwa­chen durch die Kraft der Mensch­lich­keit ver­bes­sern — soll sich daher in Zukunft auch bei der Bekämp­fung der Armut im Bezirk Vöck­la­bruck zei­gen“, argu­men­tiert Bezirks­ge­schäfts­lei­ter Mag. Gerald Schus­ter. Um die Sozi­al­märk­te betrei­ben zu kön­nen, wer­den frei­wil­li­ge Mit­ar­bei­ter gesucht.

Daher gibt es für alle Inter­es­sier­ten, für Gewer­be­trei­ben­de und für künf­ti­ge Waren­spen­der­so­wie auch für alle in Armut leben­den Per­so­nen einen Infor­ma­ti­ons­abend zum Pro­jekt Sozi­al­markt am Diens­tag, 10. Juli, um 19 Uhr im Pfarr­heim Vöcklamarkt.

Teilen.

Comments are closed.