salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Unwetter im Salzkammergut zerstörten italienischen Markt

0

Erneut haben schwere Unwetter am Samstagnachmittag im gesamten Bundesland zu zahlreichen Unwettereinsätzen geführt. Auch im Salzkammergut wurden zahlreiche Keller überflutet, umgestürzte Bäume blockierten Straßen und beschädigten Stromleitungen. Besonders heftig erwischte das Unwetter den Süden der Bezirke Gmunden und Vöcklabruck.

Erneut heftige Unwetter im Salzkammergut

In Ebensee wurde der italienische Spezialitätenmarkt schwerst verwüstet. Zeltplanen wurden sogar auf die Oberleitung der Salzkammergutbahn geweht. Durch den orkanartigen Sturm wurde der Markt, welcher am Salinenplatz beim Gemeindeamt Ebensee stattfand, schwer in Mitleidenschaft gezogen. Zehn Verkaufsstände wurden umgerissen und mehrere davon auf die Geleise der vorbeiführenden Bahnstrecke sowie auf Gemeindestraßen geschleudert.

Marktfahrer verletzt
Durch die herumfliegenden Verkaufsstände wurden die Oberleitung der Bahnstrecke, eine Straßenlaterne, diverse Verkehrsschilder und Autos beschädigt. An den Verkaufsständen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Ein Mitarbeiter des Marktes wurde bei der Sicherung seines Standes unbestimmten Grades verletzt und musste mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

In Scharnstein stürzte ein Baum auf einen Rettungswagen, der am Rückweg eines Krankentransportes war. Verletzt wurde niemand. In Gmunden musste der SPORT 2000 Gmunden Triathlon sowie in Hallstatt der 2. Hallstättersee-Schwimm-Marathon wetterbedingt abgebrochen werden.

Teilen.

Comments are closed.