salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Bergsteiger am Zwillingskogel vermisst — großangelegte Suchaktion

0

Im Salz­kam­mer­gut läuft zur Zeit eine groß­an­ge­leg­te Such­ak­ti­on nach einem ver­miss­ten 34-jäh­ri­gen Wel­ser. Der Mann wird seit den spä­ten Sams­tag­abend­stun­den im Bereich des Zwil­lings­ko­gels ver­misst. Laut Poli­zei sei der Mann am Sams­tag­mor­gen mit dem Zug nach Grün­au im Alm­tal ange­reist, um auf den Zwil­lings­ko­gel zu stei­gen und über den soge­nann­ten „Hau­er­gra­ben“ wie­der abzu­stei­gen. Gegen 20:30 Uhr mel­de­tet sich eine Ange­hö­ri­ge bei der Poli­zei und erstat­te­te die Abgän­gig­keits­an­zei­ge. Noch am Sams­tag­abend star­te­te der Poli­zei­hub­schrau­ber Libel­le aus Salz­burg und such­te mit der FLIR-Kame­ra (Anm. Spe­zi­al­nacht­sicht­ge­rät) das Such­ge­biet ab.

Hun­dert­schafft an Ret­tern im Ein­satz
Berg­ret­ter aus Gmun­den und Grün­au stan­den in sofor­ti­ger Alarm­be­reit­schaft. Der Ein­satz muss­te gegen 3 Uhr Nachts ergeb­nis­los abge­bro­chen wer­den und wur­de unver­züg­lich in den Mor­gen­stun­den erneut gestartet.

Fotos: Bergrettung

Bereits um 6 Uhr wur­de die groß­an­ge­leg­te Such­ak­ti­on wie­der auf­ge­nom­men. Feu­er­wehr, Poli­zei und Ein­satz­mann­schaf­ten der Berg­ret­tun­gen Kirch­dorf, Grün­au, Gmun­den und Wels ste­hen zur Zeit mit mehr als 100 Mann im Such­ein­satz. Die Ein­satz­mann­schaf­ten durch­käm­men bei brü­ten­der Hit­ze das Such­ge­biet und sto­ßen dabei selbst an ihre eige­nen kör­per­li­chen Gren­zen. Die Suche wird mit Hub­schrau­bern und Such­hun­den unterstützt.

… wei­te­res folgt …

Teilen.

Comments are closed.